Zum Inhalt springen

FPÖ – Kaniak: Ungeimpfte werden schikaniert, während auf den Flughäfen dem Virus Tür und Tor geöffnet sind

Wenn Omikron so gefährlich ist, muss „GECKO“ unverzüglich handeln!

Wien (OTS) - „Aus Fehlern wird man klug. Dieses Sprichwort gilt leider nicht für unsere Bundesregierung. Während schon zum Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 die österreichischen Flughäfen viel zu lange für Maschinen aus Corona-Risikogebieten offen waren, wiederholt sich dieses Dilemma aktuell wieder“, kritisierte FPÖ-Gesundheitssprecher NAbg. Gerhard Kaniak. Wie Medien berichten, seien in den letzten Tagen über 40 Maschinen aus Großbritannien und den Niederlanden – beides Länder, in denen sich die Omikron-Variante aktuell rasant ausbreite – auf österreichischen Airports gelandet. Für heute werden fast fünfzig weitere Flüge erwartet. Die für Luftfahrt verantwortliche Verkehrsministerin Gewessler denke offenbar auch nicht daran, die heimischen Flughäfen für Landungen aus Hochrisiko-Ländern zu sperren. „Wenn die Omikron-Variante wirklich so gefährlich ist, wie die Regierung es betont, dann müssen auf den Flughäfen unverzüglich Landeverbote erlassen werden. Aber offenbar ist der ÖVP jeder Tourist wichtiger, als Corona-Entwicklung in Österreich“, so Kaniak.

Auf der anderen Seite lasse die türkis-grüne Bundesregierung keine Gelegenheit aus, um Ungeimpfte weiter zu schikanieren und vom öffentlichen Leben auszuschließen, um die Menschen zur Impfung zu drängen. „Ein neuerlicher Lockdown für alle – der fünfte insgesamt – steht im neuen Jahr bevor, und die Regierung lässt trotzdem die Schleusen offen. Büßen müssen diese Nachlässigkeit dann alle Österreicher und die heimische Wirtschaft, die noch Monate brauchen wird, um sich vom vierten großen Zusperren zu erholen. Wenn die Gefahr durch Omikron wirklich so groß ist, muss „GECKO“ der Verkehrsministerin Beine machen und ein Landeverbot für Flieger aus Omikron-Schwerpunktländern verhängen“, so der freiheitliche Gesundheitssprecher Gerhard Kaniak.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001