Zum Inhalt springen

Nationales Klimaschutzkomitee – Gewessler: „Ein erfolgreiches Jahr für mehr Klimaschutz – Weg jetzt konsequent fortsetzen“

KlimaTicket, Ausbau der Bahn und Sanierungsoffensive wichtige Maßnahmen am Weg zur Klimaneutralität

Wien (OTS) - Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat in der heutigen Sitzung des Nationalen Klimaschutzkomitees über viele wichtige Maßnahmen am Weg zur Klimaneutralität 2040 gesprochen. Das Nationale Klimaschutzkomitee hat heuer pandemiebedingt digital stattgefunden und besteht aus Vertreter:innen der Parlamentsparteien, Sozialpartner, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft.

In ihrem Bericht hat die Ministerin über die vielfältigen Schritte für den Klimaschutz berichtet, die im vergangenen Jahr umgesetzt wurden. Das betrifft neben dem KlimaTicket, den umfassenden Ausbau der Bahn und auch die vielen Investitionsmaßnahmen in eine klimafreundliche Wirtschaft. Auch der Umstieg auf Erneuerbare Energien stand im Zentrum der Diskussion.

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler im Rahmen des Nationalen Klimaschutzkomitees: „Gerade dieses Jahr hat uns gezeigt wie nahe die Folgen der Klimakrise auch bei uns in Österreich angekommen sind, von Überschwemmungen über extreme Hitzespitzen bis Trockenheit. Gleichzeitig haben wir aber alle Instrumente im Werkzeugkasten, um das Problem zu lösen. Wir sind auf Aufholjagd und treiben mit Klimaschutz die Gestaltung einer klimafreundlichen und guten Zukunft voran.“

Konkret hat das Klimaschutzministerium im vergangenen Jahr alleine im Photovoltaikbereich und bei Sanierungen, Effizienz in Unternehmen und Heizungstausch Investitionen von 1,4 Milliarden Euro ausgelöst. Diese moderneren Häuser, modernere Betriebe und die saubere Stromerzeugung sparen 8 Millionen Tonnen CO2 entlang ihrer Nutzungsdauer. Dazu kommen zahlreiche Förderungen etwa im Rahmen der E-Mobilitätsoffensive, ein Rekordbudget für den Öffi-Ausbau, Beratungen und viel mehr.

„Aber auch langfristige, wegweisende Projekte haben wir etwa mit dem KlimaTicket, dem Erneuerbaren Ausbau Gesetz und der ökosozialen Steuerreform umgesetzt“, betont die Ministerin.

„Insgesamt war dieses Jahr ein erfolgreiches Jahr für mehr Klimaschutz in Österreich. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen. Und im kommenden Jahr die nächsten großen Schritte in unsere klimafreundliche Zukunft gehen. Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir Klimaneutralität erreichen und unser Land noch schöner und zukunftsfit gestalten“, zeigt Gewessler den weiteren Fahrplan auf.

Das Nationale Klimaschutzkomitee ist ein wichtiges Gremium, dass über Grundsatzfragen zur österreichischen Klimapolitik im Kontext der Pariser Klimaziele berät. Das einmal jährlich zusammenkommende Komitee bietet Anlass den aktuellen Stand in der Klimaschutzpolitik darzustellen. Pandemiebedingt fand das diesjährige Komitee digital statt. Vertreterinnen und Vertretern der Parlamentsparteien, je ein:e hochrangige Vertreter:in des Landwirtschaftsministeriums, des Finanzministeriums, des Bundeskanzleramtes, des Justizministeriums, des Bildungsministeriums und Wirtschaftsministeriums, sowie des Gesundheitsministeriums, der neun Bundesländer, der Wirtschaftskammer, der Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte, der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern, des Österreichischen Gewerkschaftsbunds, der Vereinigung der Österreichischen Industrie, des Vereins für Konsumenteninformation, des Österreichischen Städtebundes, des Österreichischen Gemeindebundes, des Umweltbundesamtes, von Österreichs Energie, des Verbandes Erneuerbare Energie Österreich, der Wissenschaft sowie drei Vertretern österreichischer Umweltschutzorganisationen haben am Nationalen Klimaschutzkomitee teilgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Theresa Gral, MA
Pressesprecherin der Bundesministerin
+43 1 71162-658114
theresa.gral@bmk.gv.at
https://www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002