Zum Inhalt springen

„Heimat Fremde Heimat“ berichtet, wie es Standlerinnen und Standlern in der Pandemie ergangen ist

Am 19. Dezember um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ajda Sticker präsentiert im ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 19. Dezember 2021, um 13.30 Uhr in ORF 2 u. a. folgende Beiträge:

Standler/innen und Lockdown

Seit Ende des Lockdowns füllen sich die Straßen Wiens langsam wieder – und so auch die Weihnachtsmärkte. Noch bis zum 23. Dezember hoffen Standler/innen ihr pandemiebedingtes Verlustgeschäft der vergangenen zwei Jahre wieder aufholen zu können. Unter den verhängten Beschränkungen litten vor allem Kunsthandwerker/innen: Die Produktion ihrer Ware dauert oft monatelang und das Weihnachtsgeschäft ist ihre Haupteinnahmequelle. Wie aufwendig die Anfertigung ihrer Produkte ist und wie es den Standlerinnen und Standlern in der Pandemie ergangen ist, hat Adriana Jurić recherchiert.

Eine Volksgruppe – viele Religionen

Seit 600 Jahren leben Angehörige der Volksgruppe der Roma und Romnja in Österreich. Mit etwa 14 Millionen Menschen bilden sie die größte Minderheit Europas. Doch innerhalb ihrer Community könnten die Konfessionen gar nicht unterschiedlicher sein. Trotzdem scheint der Zusammenhalt zwischen christlichen, muslimischen, jüdischen oder buddhistischen Roma, Romnja, Sinti und Sintizze stärker denn je. Ein Beitrag von Samuel Mago.

LICHT INS DINKEL für Verein ZEBRA

Der Grazer Verein ZEBRA ist eines von zahlreichen Projekten, die jährlich von LICHT INS DUNKEL gefördert werden. Die gemeinnützige Organisation bietet interkulturelle Psychotherapie für Kinder und Jugendliche an, die mit den psychischen Folgen von Flucht und Vertreibung zu kämpfen haben. Um langfristige psychische Erkrankungen zu verhindern, arbeitet der Verein ZEBRA mit speziell ausgebildeten Psychotherapeutinnnen und Psychotherapeuten, Körpertherapeutinnen und Körpertherapeuten, Sozialarbeiter/innen und Dolmetscher/innen zusammen. Ein Beitrag von Adriana Jurić.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005