Zum Inhalt springen

FPÖ – Hauser: Grüner Bericht zeigt Einkommensverluste unserer Bauern auf

ÖVP unterstützt weiterhin Verhandlungen zum Mercosur-Freihandelsabkommen

Wien (OTS) - In seinem heutigen Debattenbeitrag bedankte sich der freiheitliche Tourismussprecher NAbg. Gerald Hauser bei unseren Bauern für ihren so wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Kulturlandschaft und für die wunderbaren und gesunden Lebensmittel: „Unsere Bauern sichern nicht nur die immer wichtiger werdende Selbstversorgung unseres Landes, sondern produzieren auch hochwertige und wertvolle Lebensmittel.“

„Umso bedauerlicher ist es, dass das Einkommen unserer Landwirte, trotz einer 1,4-prozentigen Steigerung zum Vorjahr, seit 2016 quasi stagniert, wobei bei Bergbauern sogar ein dramatischer Einkommensverlust von 3,6 Prozent zu verzeichnen ist. Deshalb bringen wir Freiheitliche einen Antrag ein, um den ‚Arbeitsplatz Bauernhof‘ zu sichern. So fordern wir einen Sockelförderbetrag für ebendiese ‚Arbeitsplätze am Bauernhof‘ und eine Agrarförderung, die unseren ‚echten Bauern‘ gerecht wird. So sollen die Förderungen für land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Anzahl der Arbeitskräfte ausgerichtet sein und eine Deckelung mit 70.000 Euro pro Betrieb und Jahr eingeführt werden. Dieser Antrag wurde jedoch von ÖVP, Grünen und SPÖ abgelehnt“, erklärte Hauser.

Verschärfend dazu komme noch, dass der Löschungsantrag über die Verhandlungen der EU zum Mercosur-Freihandelsabkommen nicht angenommen wurde. „Der Grund dafür ist, dass die Abgeordneten der ÖVP das verhindert haben. Somit vernichtet die ÖVP die Chancengleichheit unserer Bauern am Markt“, so Hauser, der einen sofortigen Stopp dieser Verhandlungen einforderte.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006