Zum Inhalt springen

Wirtschaftsbund fordert österreichweite Weihnachtsruhe für Demonstrationen

Wien (OTS) - „Unsere Unternehmen haben durch den Lockdown und Einschränkungen bereits schwere finanzielle Verluste in der ohnehin so wichtigen Weihnachtszeit hinnehmen müssen. Wir fordern deshalb eine österreichweite Weihnachtsruhe für Demonstrationen am kommenden Wochenende. Diese soll selbstverständlich nur für das bevorstehende starke Einkaufswochenende und Tourismuszonen gelten und zu keinen weiteren Einschränkungen der demokratischen Grundrechte führen“, so Generalsekretär Abg.z.Nr. Kurt Egger.

Wien erwägt ein Demonstrationsverbot für das kommende Wochenende. Dieses soll während der Öffnungszeiten des Handels gelten, damit das öffentliche Leben nicht gestört wird.

„Wir haben uns stark dafür eingesetzt, den Handel am letzten Sonntag vor Weihnachten zu öffnen, um den wirtschaftlichen Schaden einzugrenzen. Dieses nun so wichtige Wochenende für heimische Betriebe durch Demonstrationszüge zu verhindern, torpediert all unsere Bemühungen und vernichtet unternehmerische Existenzen“, so Egger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Valentin Petritsch, MSc
Pressesprecher & Leitung Kommunikation
+43 1 505 47 96 17
https://twitter.com/vpetritsch
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001