Zum Inhalt springen

Repräsentative Studie von gurkerl.at zeigt: Österreicher:innen feiern Weihnachten 2021 voller (kulinarischer) Traditionen

Qualität & Regionalität zentrale Werte

  • Die aktuelle Studie belegt, dass für einen Großteil der Österreicher:innen auch heuer Familientreffen, Traditionen und kulinarische Spezialitäten in der Weihnachtszeit zusammengehören
    Maurice Beurskens, CEO von gurkerl.at
    1/5
  • Die Umfrage bestätigt unsere Einschätzung, dass in Österreich noch sehr viel Potenzial für den Online-Einkauf von Lebensmitteln vorhanden ist. Insbesondere das Einkaufen von Lebensmittel an den Tagen vor dem Heiligen Abend im stationären Handel ist für die Befragten oft negativ behaftet. Hier bietet der Online-Einkauf von Lebensmittel bei gurkerl.at eine Alternative: wir liefern schnell in einem einstündigen Lieferfenster direkt an die Haustür – ohne Stress und Schleppen der Weihnachtseinkäufe – und bieten mehr als 10.000 Produkte, die von uns streng hinsichtlich ihrer Qualität und Frische kontrolliert werden, zur Auswahl. 20 Prozent unseres Sortiments sind Bio-Produkte
    Maurice Beurskens
    2/5
  • Uns ist bewusst, dass das Einkaufen im stationären Handel ein seit Generationen gelerntes Verhalten ist. Dementsprechend benötigt es Überwindung, sich auf ein neues Einkaufsverhalten einzulassen. Doch ich kann versprechen: Ausprobieren lohnt sich. Wir haben bei gurkerl.at bereits über 45.000 Kund:innen und mehr als 3.000 Bestellungen täglich – Tendenz weiter steigend
    Maurice Beurskens
    3/5
  • Höchste Qualität, Exklusivität und ein Fokus auf regionale Erzeugnisse lokaler Betriebe sind die zentralen Aspekte für die Gestaltung unseres Sortiments
    Stephan Lüger, Commercial Director bei gurkerl.at
    4/5
  • Seit Kurzem ist gurkerl.at etwa der erste Lebensmitteleinzelhändler in Österreich, der ausschließlich österreichisches Kalbfleisch anbietet. Auch der traditionelle ‚Weihnachtskarpfen‘ kommt bei uns als Frischfisch aus der Teichwirtschaft von Gut Dornau südlich von Wien. Die Anlieferung erfolgt bis zu viermal wöchentlich und der Karpfen wird erst am Tag der Anlieferung geschlachtet, um höchste Frische zu erzielen
    Stephan Lüger
    5/5

Wien (OTS) - Das Christkind nähert sich mit immer schnellerem Flügelschlag. Auch heuer darf es sich darauf freuen, von den Österreicher:innen trotz Pandemie mit offenen Armen empfangen zu werden. Das zeigt eine repräsentative Studie mit über 1.000 Befragten, die von Österreichs innovativstem Online-Supermarkt gurkerl.at in Auftrag gegeben wurde. Auch beim zweiten Weihnachtsfest in Pandemiezeiten pflegen Österreichs Familien am Heiligen Abend kulinarische Traditionen. Besonders zentral ist dabei das Weihnachtsabendessen bei sich zuhause im Kreise der Familie.

„Die aktuelle Studie belegt, dass für einen Großteil der Österreicher:innen auch heuer Familientreffen, Traditionen und kulinarische Spezialitäten in der Weihnachtszeit zusammengehören“, fasst gurkerl.at CEO Maurice Beurskens die Ergebnisse seiner zu Beginn der Adventszeit in Auftrag gegebenen Studie zusammen. Knapp 70 Prozent aller Befragten im Alter zwischen 18 und 65 Jahren oder älter denken bei kulinarischen Köstlichkeiten in der Weihnachtszeit an Familientreffen (68 Prozent) und an besondere Traditionen (67 Prozent). Mehr als die Hälfte aller Befragten (55 Prozent) freut sich vorab auf typisch weihnachtliche Speisen in der Adventszeit. Das Backen von selbstgemachten Keksen ist auch heuer eine beliebte Tradition. Knapp die Hälfte aller Befragten (49 Prozent) bäckt zuhause selbst Kekse.

Hohes Potenzial für Online-Einkauf von Lebensmitteln: Beste Qualität beim Weihnachtsabendessen ohne Stress
Für mehr als jede:n zweite:n Österreicher:in (55 Prozent) ist das Weihnachtsessen am Heiligen Abend in den eigenen vier Wänden ein zentraler Fixpunkt. Die meisten Befragten sind dabei zu viert oder zu fünft (je 16 Prozent). Nur sieben Prozent aller Österreicher:innen feiern Weihnachten gar nicht. Dass die Zutaten für das Weihnachtsabendessen frisch sein sollen, ist für knapp drei Viertel aller Befragten (71 Prozent) ein Muss. Rund ein Viertel (23 Prozent) aller Österreicher:innen bevorzugt Bio-Lebensmittel für das Weihnachtsabendessen. 95 Prozent der Befragten geben an, die Lebensmittel für das Weihnachtsabendessen überwiegend im stationären Handel zu kaufen. Vier Prozent aller Österreicher:innen kaufen die Lebensmittel bereits online ein. Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) erledigt die Lebensmitteleinkäufe für Weihnachten im stationären Handel möglichst weit im Voraus, um den Stress in den Geschäften zu vermeiden und 37 Prozent finden die Menschenmengen in den Geschäften frustrierend.

„Die Umfrage bestätigt unsere Einschätzung, dass in Österreich noch sehr viel Potenzial für den Online-Einkauf von Lebensmitteln vorhanden ist. Insbesondere das Einkaufen von Lebensmittel an den Tagen vor dem Heiligen Abend im stationären Handel ist für die Befragten oft negativ behaftet. Hier bietet der Online-Einkauf von Lebensmittel bei gurkerl.at eine Alternative: wir liefern schnell in einem einstündigen Lieferfenster direkt an die Haustür – ohne Stress und Schleppen der Weihnachtseinkäufe – und bieten mehr als 10.000 Produkte, die von uns streng hinsichtlich ihrer Qualität und Frische kontrolliert werden, zur Auswahl. 20 Prozent unseres Sortiments sind Bio-Produkte“, so Maurice Beurskens und ergänzt: „Uns ist bewusst, dass das Einkaufen im stationären Handel ein seit Generationen gelerntes Verhalten ist. Dementsprechend benötigt es Überwindung, sich auf ein neues Einkaufsverhalten einzulassen. Doch ich kann versprechen: Ausprobieren lohnt sich. Wir haben bei gurkerl.at bereits über 45.000 Kund:innen und mehr als 3.000 Bestellungen täglich – Tendenz weiter steigend“.

Exklusivität, höchste Qualität und Regionalität beim Weihnachtssortiment von gurkerl.at zentral
Lebensmittel werden der Studie nach zu Weihnachten vielfach verschenkt. 85 Prozent der Österreicher:innen geben an, Süßigkeiten zu schenken, drei Viertel entscheiden sich für alkoholische Getränke und nahezu ebenso viele Österreicher:innen verschenken „andere Delikatessen“ (73 Prozent). Darüber hinaus zeigt die Studie, dass 44 Prozent der Befragten lokale Produkte für ihr Weihnachtsabendessen bevorzugen.

„Höchste Qualität, Exklusivität und ein Fokus auf regionale Erzeugnisse lokaler Betriebe sind die zentralen Aspekte für die Gestaltung unseres Sortiments“, erklärt Stephan Lüger, Commercial Director bei gurkerl.at. Wer bei gurkerl.at für sein Weihnachtsabendessen lokale Produkte bester Qualität einkaufen möchte, wird fündig. „Seit Kurzem ist gurkerl.at etwa der erste Lebensmitteleinzelhändler in Österreich, der ausschließlich österreichisches Kalbfleisch anbietet. Auch der traditionelle ‚Weihnachtskarpfen‘ kommt bei uns als Frischfisch aus der Teichwirtschaft von Gut Dornau südlich von Wien. Die Anlieferung erfolgt bis zu viermal wöchentlich und der Karpfen wird erst am Tag der Anlieferung geschlachtet, um höchste Frische zu erzielen“, so Stephan Lüger.

Exklusiv in Österreich bei gurkerl.at erhältlich ist das Sortiment der beliebten britischen Marke Marks & Spencer. Das umfangreiche Weihnachtssortiment der kultigen Marke macht mit allerlei Süßigkeiten und anderen Köstlichkeiten die Weihnachtszeit besonders.

Blumenliebhaber:innen werden bei gurkerl.at auch fündig. Traditionelle Weihnachtssterne in verschiedenen Farben verschönern jedes Zuhause. Mit dem Kauf der Weihnachtssterne können gukerl.at Fans Gutes tun: Pro verkauftem Weihnachtsstern spendet gurkerl.at 5 Euro an Make-A-Wish Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Christine Benesch
Public Relations Managerin | gurkerl.at

A Gutheil-Schoder-Gasse 17 | A-1230 Wien
M +43 660 22 66 27 8
E christine.benesch@gurkerl.at
W www.gurkerl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GUR0001