Zum Inhalt springen

ÖLI-UG und UGÖD rufen zur Teilnahme am „Lichtermeer für CoV-Tote“ am letzten Adventsonntag auf!

„Yes, we care“

Wien (OTS) - Die Unabhängige Lehrer*innenvertretung ÖLI-UG un die Unabhängigen Gewerkschafter*innen der UGÖD laden in einer gemeinsamen Stellungnahme ihre Sympathisant*- und Freund*innen ein sich kommenden Sonntag (19.12.) am Lichtspalier rund um die Wiener Ringstraße zu beteiligen, um der Opfer der Coronavirus-Pandemie zu gedenken (geänderte Startzeit: 18:30 Uhr).

Außerdem möchten wir dadurch unsere Solidarität mit all jenen,
die in den Spitälern um das Leben von Covid-19-Erkrankten kämpfen zum Ausdruck bringen. „Yes, we care“ soll auch unser Motto für die Teilnahme sein.

Wir wollen Lichter für die CoV-Toten anzünden und damit zeigen,
dass wir jedes Menschenleben für vulnerabel und für schützenswert erachten. Die große Zahl an brennenden Kerzen soll uns das Ausmaß der Pandemie bewusst machen.

Jene Kolleg*innen, die selbst nicht kommen können bitten wir zuhause eine Kerze ins Fenster zu stellen und damit ihre Unterstützung zu zeigen.

Unser Dank für die Initiative zu dieser Aktion gilt den beiden Organisatoren Daniel Landau und Roman Scamoni.

Claudia Astner, Vorsitzende der ÖLI-UG
Hannes Grünbichler, Vorsitzender der ÖLI-UG
Sabine Hammer, Vorsitzende der UGÖD
Ingo Hackl, Vorsitzender der UGÖD

Rückfragen & Kontakt:

Josef Gary Fuchsbauer fuchsbauer@oeli-ug.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UGW0001