Zum Inhalt springen

SPÖ-Deutsch: „ÖVP muss sich endlich unmissverständlich von Austrofaschist Dollfuß distanzieren!“

Sobotka und Karner betätigen sich als Geschichtsfälscher und Zündler – „Nehammers Wort offenbar selbst in der ÖVP nichts wert“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch hat heute, Mittwoch, scharfe Kritik an den jüngsten Äußerungen von ÖVP-Nationalratspräsident Sobotka und ÖVP-Innenminister Karner in Sachen Dollfuß geübt. „Die ÖVP hat seit Jahrzehnten ein Problem damit, sich klar vom Austrofaschisten Dollfuß zu distanzieren. Vor kurzem hat ÖVP-Kanzler Nehammer zwar nach mehreren Nachfragen von Dollfuß als Austrofaschist gesprochen. Doch offenbar ist Nehammers Wort und der von ihm beschworene neue Stil selbst in der ÖVP nichts wert. Denn in aktuellen Interviews betätigen sich Sobotka und Karner mit ihren unerträglichen Relativierungen und Verharmlosungen der Dollfuß-Zeit als Zündler und Geschichtsfälscher. Die ÖVP muss sich endlich ein für alle Mal unmissverständlich vom Austrofaschismus distanzieren“, betonte Deutsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar: „Angesichts der Wortmeldungen von Nationalratspräsident Sobotka und Innenminister Karner muss man sich fragen, ob die beiden wirklich die richtigen Personen für diese verantwortungsvollen Positionen sind. Und es stellt sich auch die Frage, wessen Wort in der ÖVP eigentlich gilt“, so Deutsch, der klarstellt, dass es sich beim von der ÖVP immer wieder strapazierten Begriff „Kanzler-Diktatur“ um eine Verharmlosung und Geschichtsverfälschung handelt, die vertuschen soll, dass unter Dollfuß ab März 1933 die Errichtung einer Diktatur auf breiter Basis vorbereitet wurde. (Schluss) mb/lp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002