Zum Inhalt springen

Grüne/Margulies/Prack: Privatisierung von Wohnungsanteilen der Stadt Wien ist ein Skandal

Die Grünen Wien üben scharfe Kritik am geplanten Ausverkauf von ARWAG Anteilen durch die städtische Wien Holding

Wien (OTS) - „Die Privatisierung von Wohnungen im Eigentum der Stadt Wien war unter Rot-Grün ein absolutes Tabu. Unter Bürgermeister Ludwig soll nun im großen Stil öffentliches Eigentum an private Investor:innen verscherbelt werden. Das ist ein Bankrotterklärung der Sozialdemokratie in Wien“, so Georg Prack, Wohnbausprecher der Grünen Wien.

Für Martin Margulies, Budgetsprecher der Grünen Wien, erscheint der Verkauf der ARWAG-Anteile gänzlich absurd, wurde doch noch 2020, im letzten Jahr von Rot-Grün, der Anteil der Stadt (via Wien Holding) an der ARWAG von 28% auf 63% aufgestockt. „Sicher nicht mit dem Ziel, im Jahr darauf mehr als 40% der eigenen Anteile spekulativ zu verwerten. Die Absicherung von langfristig günstigem Wohnraum stand und steht bei uns Grünen immer im Vordergrund.“

Für Margulies ist es kein Wunder, dass die Wiener SPÖ nichts gegen Immobilienspekulation unternimmt, wenn sie selbst im Big Business mitmischt. „100% Rendite (bzw. bis zu € 70 Mio.) in nur einem Jahr, lässt selbst die Größen der Branche neidvoll erblassen.“

Die ARWAG verwaltet 25.000 Wohneinheiten und hält auch Anteile am gemeinnützigen Wohnbauträger MIGRA: „Der geplante Verkauf öffentlichen Eigentums an einen privaten Immobilieninvestor ist ein Anschlag auf den leistbaren Wohnraum in Wien. Wir fordern die Wohnbaustadträtin Gaál und Finanzstadtrat Hanke auf, dieses Privatisierungsvorhaben sofort zu stoppen“, so Prack.

Bei den Grünen vermutet man auch, dass wirtschaftliche Malversationen in der Wien Holding ein Grund für den geplanten Verkauf sein könnten: „Offenbar hat sich die Holding im Auftrag von Finanzstadtrat Hanke mit Großprojekten wie der Eventhalle in Neu Marx übernommen. Es ist inakzeptabel, mit Erlösen aus der Privatisierung günstiger Wohnungen die Kostenexplosion der Eventhalle abzudecken“, kritisiert Margulies.

Die Grünen Wien werden am 20.12. im Wiener Gemeinderat einen Antrag stellen, der die Stadtregierung auffordert die Privatisierung der AWRAG Anteile zu stoppen.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001