Zum Inhalt springen

FPÖ-Chef Kickl heute um 20:15 Uhr auf PULS 4: Demo-Ausschreitungen nur von "linken Anarchisten" und "Hooligans"

Auftritt von Corona-Leugner Martin Rutter sei "Ausdruck von Meinungsfreiheit"

Wien (OTS) - FPÖ-Chef Herbert Kickl verharmlost im Interview mit PULS 4 und PULS 24 Infochefin Corinna Milborn ("Milborn Spezial", heute um 20:15 Uhr auf PULS 4 & 21:20 Uhr auf PULS 24) die Angriffe auf Journalist:innen bei den Anti-Corona-Demos. Demo-Szenen, die Angriffe auf Journalist:innen zeigen, seien ein "Zerrbild" und kein "Gesamtüberblick" der Stimmungen auf den Anti-Corona-Demos. Es störe ihn, dass Medien das falsch darstellen würden. "Dann brauchen Sie sich nicht wundern, dass Medien ein Vertrauensproblem bekommen und die Leute dann auch den Begriff der Lügenpresse verwenden."

Ausschreitungen bei Demos würden "ausschließlich zu Lasten des schwarzen Blocks gehen" und seien "linken Anarchisten" und "Hooligans auf der linken Seite" zuzurechnen, die die "Drecksarbeit für die Regierung machen" und "offensichtlich für die Impfpflicht auftreten". "Wenn Sie in diesem Land Menschen suchen, die Freiheit und Verfassung gefährden, die eine Gefahr für die Allgemeinheit sind, dann müssen sie auf die Regierungsbank schauen".

Dass Corona-Leugner Martin Rutter und die vom Verteidigungsministerium entlassene Monika Donner, die Beamte zur Gehorsamsverweigerung aufrief, am Demo-Wagen der FPÖ auftraten, begründete Kickl mit einem "Ausdruck von Meinungsfreiheit". Er habe "nichts gehört, was in Richtung Corona-Leugnung geht".

Der PULS 4-Spezialabend "Corona-Proteste und Verschwörungstheorien", am Mittwoch, 15. Dezember, ab 20:15 Uhr auf PULS 4 sowie im Livestream auf der ZAPPN App.

Rückfragen & Kontakt:

Adrian Hinterreither
adrian.hinterreither@prosiebensat1puls4.com
0676848451470

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001