Zum Inhalt springen

LHStv. Schnabl zur Impfquote: „Anreize schaffen, um 90 % zu erreichen“

SPÖ fordert 500 Euro Bonus für alle 3-fach Geimpften

St. Pölten (OTS) - 500 Euro Bonus für alle 3-fach Geimpften – mit dem „rot-weiß-roten Impfcheck“ möchte die SPÖ einen positiven Anreiz ergänzend zur Impfpflicht setzen. Ausbezahlt werden soll der Bonus in Form von Gutscheinen, sobald eine Impfquote von 90 % erreicht ist. „Es braucht mehr als den Fokus ausschließlich auf Strafen zu legen. Schon die Impflotterien haben gezeigt, dass ein Anreizsystem mehr Menschen zur Impfung bewegt“, so der niederösterreichische LHStv. Franz Schnabl. Einlösbar sollen die Gutscheine in heimischen, vom Lockdown betroffenen Betrieben sein und so auch der lokalen Wirtschaft helfen.

„Die vergangenen Monate haben manche Menschen hart getroffen. Viele kommen an ihre Grenzen – vor allem finanziell. Das von der SPÖ und Pamela Rendi-Wagner vorgeschlagene Bonusmodell ist wesentlich günstiger als die Ersatzkosten für einen Lockdown“ ergänzt Schnabl. Der Landeshauptfrau-Stellvertreter nimmt hier auch die Regierung in die Pflicht, denn was es dazu vor allem brauch, ist der Wille von Türkis-Grün endlich an einem Strang zu ziehen. „Eine Durchimpfungsrate von 90 % muss eindeutig unser gemeinsames Ziel werden. Es ist nicht die Zeit für politische Querelen. Oberste Priorität muss immer noch sein, das Gesundheitssystem und das Personal in diesem Bereich zu entlasten!“

Im Zusammenhang mit dem Impfpflicht-Gesetz plädiert Schnabl für ein verpflichtendes Beratungsgespräch mit dem Arzt des Vertrauens. „Nur Vertrauen kann Ängste und Vorbehalte überwinden. Impfen und die damit verbundenen Vorteile für die Gesellschaft gehören endlich positiver kommuniziert! Beratung oder eben auch Bonus-Angebote sind sinnvolle Ergänzungen zum Impfpflicht-Gesetz“, so Schnabl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Büro LHStv. Schnabl
Anton Feilinger
Pressesprecher
0699/13031166
anton.feilinger@lhstv-schnabl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SLN0001