Helga Rabl-Stadler und Mario & Herwig Pecoraro am 10. Dezember zu Gast bei „Vera“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 10. Dezember 2021, spricht Vera Russwurm um 21.20 Uhr in ORF 2 in „Vera“ mit Helga Rabl-Stadler, die sich nach mehr als einem Vierteljahrhundert als Präsidentin der Salzburger Festspiele ins Privatleben zurückzieht, und mit dem erfolgreichen Vater-Sohn-Duo Mario und Herwig Pecoraro.

Dr. Helga Rabl-Stadler übergibt nach 26 überaus erfolgreichen Jahren als Präsidentin der Salzburger Festspiele an Nachfolgerin Kristina Hammer. Bei „Vera“ spricht sie darüber, mit welch großem Misstrauensvorschuss und verletzenden Kränkungen sie bei ihrem Start bedacht worden ist, als damals erste Präsidentin in der 101-jährigen Geschichte der Salzburger Festspiele. Doch eine Vorreiterinnenrolle hatte sie auch schon in den 1970ern als erste Innenpolitik-Journalistin mit regelmäßiger Kolumne in einer Tageszeitung, zu einer Zeit, als Ehemänner noch darüber entscheiden konnten, ob ihre Frauen überhaupt arbeiten gehen dürfen. Bei Vera Russwurm gibt die Karrierfrau einen Rückblick auf ein halbes Jahrhundert Berufstätigkeit – was hat sich geändert, was nicht?

30 Jahre lang war Herwig Pecoraro gefeierter Tenor an der Wiener Staatsoper. Heute lebt er gemeinsam mit seinem Sohn, dem Rock- und Popmusiker Mario, seinen Traum: Die beiden musikalischen Vollprofis liefern mit einem spannenden Crossover-Projekt samt Orchester und Chor fulminante Shows ab. Sowohl im Bregenzer Festspielhaus als auch in der Wiener Stadthalle ist das Publikum fasziniert von diesem außergewöhnlichen Vater-Sohn-Duo. Pecoraro & Pecoraro lassen auch Vera Russwurm staunen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005