Zum Inhalt springen

„IM ZENTRUM“: Kurz geht, Krisen bleiben – Was bringt der große Umbau?

Am 5. Dezember um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die ÖVP stellt sich nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz als Parteichef und Klubobmann neu auf. Mit Karl Nehammer gibt es den dritten Kanzler innerhalb weniger Wochen. Die Opposition drängt auf baldige Nationalratswahlen. Die Regierungsumbildung findet mitten im vierten Lockdown statt, wo noch niemand weiß, wie es nach dem 12. Dezember für die Bevölkerung in Österreich weitergeht. Ist der große Regierungsumbau nun ein Befreiungsschlag oder steckt die ÖVP in einer tieferen Krise? Sind die Stabilität und Handlungsfähigkeit der Bundesregierung wieder hergestellt? Was bedeutet das für die zuletzt krisengeschüttelte Zusammenarbeit in der Regierung? Ist die Macht innerhalb der ÖVP wieder vom Bund zu den Landeshauptleuten und damit von Türkis zu Schwarz zurückgewandert? Wird der Neustart der Volkspartei mit dem politischen Personalkarussell gelingen oder drohen Österreich in der größten Gesundheitskrise der Zweiten Republik Neuwahlen?

Darüber diskutieren am Sonntag, dem 5. Dezember 2021, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Gaby Schwarz
Klubobmann-Stellvertreterin, ÖVP

Sigrid Maurer
Klubobfrau, Die Grünen

Jörg Leichtfried
Klubobfrau-Stellvertreter, SPÖ

Marlene Svazek
Bundesparteiobmann-Stellvertreterin, FPÖ

Beate Meinl-Reisinger
Bundesparteivorsitzende und Klubobfrau, NEOS

Gerold Riedmann
„Vorarlberger Nachrichten“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013