Zum Inhalt springen

Verantwortungsvolles Handeln ausgezeichnet

Frankfurt am Main, Deutschland (ots/PRNewswire) - Deutsche Post DHL Group, Cisco und Tchibo als vorbildliche Unternehmen auf der "10. Responsible Leadership Conference 2021" ausgezeichnet

Unter dem Titel "Die Transformation gemeinsam gestalten - Wie Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft für eine nachhaltige Welt zusammenarbeiten" fand am 1. Dezember 2021 die "10. Responsible Leadership Conference" statt. Eingeladen hatten das F.A.Z.-Institut und die F.A.Z., initiiert und wissenschaftlich begleitet wurde die Konferenz von Prof. Dr. Dr. h.c. Schwalbach (Humboldt Universität) und Prof. Dr. Schmidpeter (International University München).

Die Gewinner der drei Preisverleihungen waren die Deutsche Post DHL Group, Cisco sowie Tchibo, die sich alle drei durch besonders nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln auszeichneten.

"Sustainable Future Award"

Der "Sustainable Future Award" von Cision Germany und F.A.Z.-Institut geht in diesem Jahr an Dr. Frank Appel und seine Kommunikationschefin Monika Schaller. Kein anderer CEO hat seinen Konzern so langfristig und konsequent auf die nachhaltige Reise gebracht. Rund die Hälfte der Berichterstattung zu Frank Appel beschäftigt sich mit ESG-Themen. Dabei wird er extrem positiv von den Journalisten bewertet. Es ist sein Ziel, aus seinem gelben Konzern ein grüneres Unternehmen zu machen. Beispiel sind der Ausbau der Elektroflotte, die Ausrichtung an UN-Klimazielen und die CO2-Reduktion. Die Post hat ihre früher einmal genannten Ziele in diesem Jahr noch einmal nachgeschärft. Ein Blick zurück belegte: Dem, was die Post bereits 2014 versprochen hatte, sind Taten gefolgt. Monika Schaller und ihrem Team gelang es, dieses Engagement überzeugend auch öffentlich zu positionieren. Die Deutsche Post DHL ist ein Beispiel dafür, dass eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie auch unternehmerischen Erfolg bringt. "Es ist ein Thema, das wir leben", sagten die Preisträger bei der Überreichung des Preises.

"Exzellente Nachhaltigkeit"

Mit der Auszeichnung "Exzellente Nachhaltigkeit" erhielt Tchibo eine Ehrung seines nachhaltigen Handelns, das vor allem im Internet sichtbar ist. Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer Social-Listening-Analyse, im Rahmen derer das IMWF (Institut für Management- und Wirtschaftsforschung) die Nachhaltigkeitsreputation von 21.000 Unternehmen auf Basis von über 60 Millionen Aussagen im deutschsprachigen Internet in Bezug auf deren ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit untersucht hatte. Tchibo selbst ist hier überaus aktiv, kann sich aber auch über eine ungewöhnlich hohe Zustimmung in Foren, Blog und Plattformen erfreuen.

Green Ranking Champion

Cisco Systems Inc. wurde im Rahmen der Konferenz als globaler "Green Ranking Champion" geehrt. Erhoben wurde die Studie durch das auf Rankings- und Awardsmanagement spezialisierte Beratungsunternehmen R.A.T.E.. Die Untersuchung basiert auf einer quantitativen Analyse der 60 bedeutendsten industrieübergreifenden Nachhaltigkeitsrankings weltweit und wertet aus, welche Unternehmen wie platziert sind. Neben globalen Meta-Rankings wurde zusätzlich die erfolgreiche Platzierung in den wichtigsten lokalen Nachhaltigkeitsrankings der größten Volkswirtschaften in die Analyse einbezogen. Der diesjährige "Green-Ranking-Champion"-Gewinner Cisco zeigte eine besonders hohe Präsenz und Visibilität in den Nachhaltigkeits-Rankings. Vorjahressieger war Microsoft. Als beste deutsche Unternehmen setzten sich im Dax die SAP durch, im M-Dax stand Lanxess an Platz 1.

Mehr Informationen und die Aufzeichnungen zur Responsible Leadership Conference 2021 finden Sie unter: https://www.responsibleleadership.de.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1702001/F_A_Z__Institut_GmbH_Logo.jpg Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1161025/Cision_Germany_GmbH_Logo.jpg Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1702016/IMFW_Institut_Logo.jpg Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1702017/RATE_Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

F.A.Z.-Institut GmbH
Barbara Schulik
Frankenallee 71-81
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 75 91-3083
E-Mail: b.schulik@faz-institut.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0017