Zum Inhalt springen

WdF zu bevorstehender Regierungsumbildung: Rascher Handlungsbedarf ist notwendig

Wien (OTS) - WdF- Bundesvorsitzender Zakostelsky: Mitten in der härtesten CoV-Welle und dem damit verbundenen Lockdown müssen die politischen Entscheidungsträger nun Führungskompetenz zeigen, um den Wirtschaftsstandort nicht weiter zu schwächen und die Unternehmen schadensfrei zu halten.

Eine politisch instabile Situation kann sich der Wirtschaftsstandort Österreich derzeit schlicht nicht leisten. Der Neustart der Regierung muss daher für eine langfristige Stabilität sorgen. Das Vertrauen in die Arbeit der zukünftigen Regierung kann nur durch eine aktive und zukunftsorientierte Ausarbeitung von wichtigen Themen gelingen. Die heimischen Führungskräfte erwarten sich von der Politik entsprechende Rahmenbedingungen auszuarbeiten, um die Voraussetzung eines leistungsstarken Wirtschaftsstandortes zu schaffen, so Zakostelsky.

Es ist daher höchste Zeit, den Reformstau aufzulösen, damit die Modernisierung des Wirtschaftsstandorts vorangetrieben werden kann. Abbau Bürokratie und Föderalismus, Reduzierung der Abgabenquote oder die digitale Transformation weiter gemeinsam mit der Wirtschaft auf dem Weg bringen, sind für die Zukunft wichtige Themen. Auch für ausländische Investoren muss Österreich weiterhin attraktiv bleiben.

„Nun ist nicht der Zeitpunkt für parteipolitische Interessen. Es muss an einem Strang gezogen werden, damit die bevorstehenden Aufgaben schnell und nicht zu Lasten der Unternehmen, der Führungskräfte und der gesamten Wirtschaft geht. Es gibt wichtige Entscheidungen zu treffen.“ mahnt Zakostelsky weiters ein.

Über das WdF: Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) wurde 1979 gegründet und vertritt rund 3.000 Manager*innen und Entscheidungsträger*innen aus allen Ebenen und ist somit Österreichs größtes parteipolitisch unabhängiges Führungskräftenetzwerk, Das WdF bietet branchenübergreifenden Austausch und ein tragfähiges Netzwerk zur fachlichen Unterstützung von Führungskräften und Nachwuchsführungskräften. Neben zahlreichen Umfragen und Studien werden eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten zur Arbeitswelt der Führungskräfte organisiert.


Rückfragen & Kontakt:

Monika Medek
PR & Öffentlichkeitsarbeit
Wirtschaftsforum der Führungskräfte
Austria Manager Association
Lothringerstraße 12, A-1030 Wien
Mail: m.medek@wdf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDF0001