Zum Inhalt springen

Wirtschaftsbund: Nehammer & Brunner sind Signal für Stabilität und Kompetenz

Wien (OTS) - „Dem designierten Bundeskanzler Karl Nehammer ist es schnell gelungen, ein ÖVP-Regierungsteam aus neuen und bewährten Kräften zu bilden. Mit dem neuen Finanzminister Magnus Brunner wurde ein erfahrener Politiker für das wichtige Finanzressort gewonnen. Es gilt nun die Coronapandemie bestmöglich zu managen und rasch die richtigen Entscheidungen für den Wirtschaftsstandort zu treffen. Davon hängt die Zukunft tausender Betriebe und ihrer Mitarbeiter ab. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Regierung und wünsche auch den neuen Regierungsmitgliedern Polaschek, Karner und Plakolm alles Gute“, so WB-Präsident Harald Mahrer nach dem Parteivorstand.

„Die Volkspartei hat schnell auf die politischen Entwicklungen des gestrigen Tages reagiert und dafür gesorgt, dass mit Stabilität weitergearbeitet werden kann. Jetzt ist es wichtig, dass das Handeln an Fahrt aufnimmt und sachlich fundierte Entscheidungen den Weg aus der Krise ebnen. Mit Magnus Brunner haben wir dabei einen erfahrenen Wirtschaftsbundvertreter als Finanzminister im Regierungsteam“, so WB-Generalsekretär und Abg.z.NR Kurt Egger.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Valentin Petritsch, MSc
Pressesprecher & Leitung Kommunikation
+43 1 505 47 96 17
https://twitter.com/vpetritsch
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001