Zum Inhalt springen

FPÖ - Nepp: ÖVP-Chaostage dürfen Corona-Lockdown-Entscheidungen nicht verzögern

Bürgermeister Ludwig muss jetzt Verantwortung übernehmen

Wien (OTS) - Während die ÖVP im Chaos versinkt, stöhnen die Wienerinnen und Wiener nach wie vor unter dem harten Lockdown. Der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, fordert Bürgermeister Ludwig auf, bei seinen Landeshauptleute-Kollegen sowie dem Vizekanzler und dem Gesundheitsminister Druck zu machen, damit der harte Corona-Lockdown endlich ein Ende findet. „Die Zahl der Infizierten sinkt, damit ist es höchst an der Zeit Handel, Tourismusbetriebe und körpernahe Dienstleister wieder aufsperren zu lassen. Es kann nicht sein, dass die Türkisen Chaostage mitten in der Pandemie das ganze Land lähmen und damit Unternehmer ein großes Stück weiter an den Rand des finanziellen Ruins treiben. Der Wiener Bürgermeister muss nun Verantwortung für die Bundeshauptstadt übernehmen, für finanzielle Hilfen sorgen und die Maßnahmen endlich zurückfahren.“

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002