AVISO: New European Bauhaus, ONLINE-Event, DONNERSTAG, 2.12., 10 Uhr

Direkt aus dem Haus der EU: Städte- und Raumplanung im Kontext des Neuen Europäischen Bauhauses

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 2. Dezember 2021 findet ab 10:00 Uhr eine Online-Veranstaltung aus dem Haus der EU mit dem Schwerpunktthema Städte- und Raumplanung im Kontext des Neuen Europäischen Bauhauses in Zusammenarbeit mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Wien statt.

Was ist der Europäische Grüne Deal? Was ist das Neue Europäische Bauhaus? Wie können die Ziele des Bauhauses umgesetzt werden und welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Seit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union im September 2020 die Politinitiative „Neues Europäisches Bauhaus“ ins Leben gerufen hat, ist eine breite interdisziplinäre Bewegung entstanden, in die europaweit enormes Engagement eingebracht wird – auch und gerade in der Planungs- und Baubranche. Namhafte ExpertInnen aus Architektur, Zivilingenieurwesen, Kultur und Medien stellen nun in Österreich Projekte und Best Practice-Beispiele rund um das Thema „Neues Europäisches Bauhaus“ vor.

In moderierte Impulsvorträgen und Diskussionen wird es um die Themen „Kreislaufwirtschaft“, „Boden für alle“, „Qualitätsvergabe als Voraussetzung für exzellente Lösungen“ und „Stadt der Zukunft“ gehen. Diese Veranstaltung ist der Auftakt für eine Veranstaltungsreihe zum Thema Neues Europäisches Bauhaus.

Am Nachmittag ab 14:30
Uhr wird es in Zusammenarbeit mit dem EU-geförderten Interreg-Projekt „Grenzüberschreitendes Kompetenznetzwerk Architekturwettbewerbe“ die Gelegenheit zum Netzwerken und Diskutieren zum Thema „Wie der Städtebauliche Wettbewerb zum zukunftsfähigen Instrument zur Umsetzung der Bauhausziele werden kann“ geben. Von ExpertInnen moderierte Workshops widmen sich in Kleingruppen den Themen „Städtebaulicher Wettbewerb und…:

  • Leistungsbild/ Honorierung
  • Vorbereitung/ Auslobung
  • Maßnahmen der integrierten Stadtplanung - Infrastrukturelle und kreislaufwirtschaftliche Überlegungen
  • Inklusion, Gender und Diversitätsaspekte
  • Bandbreite des städtebaulichen Wettbewerbs - Best Practice Beispiele
  • Interdisziplinarität/ Landschaftsarchitektur
  • Wassermanagement

Beide Veranstaltungsteile können getrennt besucht werden.
Sie finden das komplette Programm hier.


Wir freuen uns, eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter Ihrer Redaktion zu den Veranstaltungen zu begrüßen. Bitte registrieren Sie sich per Email an christine.lohwasser@arching.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen
Christine Lohwasser
069910622403
christine.lohwasser@arching.at
www.arching.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BDZ0001