Zum Inhalt springen

ARBÖ: „Schnee Olee (light)“ in und um Wien

Wien (OTS) - Pünktlich zur kalten Jahreszeit bringt das „Mittelmeertief Yilmaz“ von Norditalien kommend über Slowenien und Ungarn Schnee bis in die östlichen Niederungen.

Laut Wetterdienst könnten die Straßen in und um Wien an diesem Wochenende noch weißer werden als sie heute schon sind. Bereits am Nachmittag herrschten annähernd winterliche Fahrbahnverhältnisse vor allem auf der A1, Westautobahn, auf der A21, Wiener Außenring Autobahn sowie auf der S1, Wiener Außenring Schnellstraße. Das Verkehrschaos hielt sich bis auf ein paar hängengebliebener Fahrzeuge und Anrufe von besorgten Mitgliedern beim ARBÖ-Infodienst in Grenzen, aber das Wochenende steht erst in den Startlöchern.

Sollte es zu einem prognostizierten Wintereinbruch in Wien kommen, dann ist bei leichten Plusgraden auch mit gefrierendem Regen zu rechnen. Somit tritt zumindest die situative Winterreifenpflicht in Kraft. Diese besagt, dass PKW und LKW mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen während des Zeitraumes von 1. November bis 15. April bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen wie Schneefahrbahnen, Schneematsch oder Eis nur dann in Betrieb genommen werden dürfen, wenn an allen Rädern Winterreifen angebracht sind.

Für weitere Infos steht Ihnen der ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050 123 123 zur Verfügung.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001