Zum Inhalt springen

FPÖ – Ragger zu Gewessler: „Klimaschutzfiasko auf S37 ist Vertragsbruch und verkehrspolitische Kurzsichtigkeit!“

Wien (OTS) - Die Verbindungsstelle der S37 wird laut der grünen Ministerin Gewessler zwischen St. Veit Nord und Scheifling nach Klimaschutzevaluierung nicht gebaut. Der Kärntner Nationalratsabgeordnete Mag. Christian Ragger ortet dabei nun einen Vertragsbruch: „2005 wurde vereinbart, dass die ASFINAG zur Fertigstellung der Strecke bis an die steirische Grenze zur Murtal-Autobahn verpflichtet ist. Halbherzige Klimapolitik hat das aber nun zunichtegemacht. Durch den unterlassenen Ausbau wird Kärnten im Stauchaos versinken.“

Das Argument, die 50 Kilometer lange Strecke würde mehr Verkehr anlocken, ist nicht haltbar. „Wir erleben seit langem ein enormes Verkehrsaufkommen auf der A2, resultierend in Staus und zahlreichen Unfällen, die die Strecke stundenlang blockieren. Die Entlastungsstrecken S37 und S36 bringen hier eine Entlastung durch Verteilung und Sicherheit. Hätte Gewessler das in ihrer Evaluierung bedacht, wäre das Ergebnis ein anderes. Eine linksgrüne Ideologie und falsch verstandener Klimaschutz stehen hier über den Interessen der Menschen und sinnvollen Projekten, die seit Jahren umgesetzt hätten werden sollen und auch Lebensqualität gebracht hätten“, sagte Ragger.

Ragger nahm auch SPÖ-Landeshauptmann Kaiser in die Pflicht: „Verträge sind einzuhalten. Der Landeshauptmann muss nun die Interessen der Kärntner Bevölkerung wahren und alle Hebel in Gang setzen, um sich der Entscheidung aus Wien in den Weg zu stellen. Die Politik ist es der Kärntner Bevölkerung schuldig, dass nach Jahren endlich diese Schnellstraße zur Entlastung ausgebaut wird. Wenn diese Angelegenheit nicht politisch im Guten gelöst werden kann, dann muss das Land Kärnten eben den Klagsweg beschreiten, um zu seinem Recht zu kommen!“, forderte Ragger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003