Zum Inhalt springen

Industrie: Kurzarbeitsmaßnahmen notwendig, um Arbeitsplätze zu sichern

IV-Präs. Knill: Sinnvolle Maßnahmen für Beschäftigte und Unternehmen – Planungssicherheit gewährleistet – Unbürokratisch und praxistauglich umsetzen

Wien (OTS) - „Der neuerliche Lockdown hat Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend notwendig gemacht. In diesem Sinne ist die angekündigte Verlängerung der Corona-Kurzarbeit für besonders betroffene Betriebe und ihre Beschäftigten eine sinnvolle und richtige Maßnahme“, betonte der Präsident der Industriellenvereinigung (IV), Georg Knill, am heutigen Freitag. Rasch helfen, um Arbeitsplätze zu sichern sowie Planungssicherheit für Unternehmen auch in sehr herausfordernden Zeiten zu ermöglichen – das sei die richtige Devise. Dafür sei entscheidend, dass die Kurzarbeit auch weiterhin als unbürokratisches, praxistaugliches Modell genutzt werden kann. Die nun vorgelegte Lösung werde einen Beitrag dazu leisten, damit Beschäftigten und Betriebe die kommenden herausfordernden Wochen bewältigen können, so der IV-Präsident abschließend.

Weitere Informationen: www.iv.at

Rückfragen & Kontakt:

Industriellenvereinigung
Sandra Bijelic
Pressesprecherin
+43 (1) 711 35-2305
sandra.bijelic@iv.at
https://www.iv.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002