Zum Inhalt springen

Julian Waldner und eine „Tiroler Schönheit“ im Visier der „Soko Kitzbühel“

Außerdem am 23. November in ORF 1: „Dünne Luft“ bei der „Soko Donau“

Wien (OTS) - Während Newcomer Julian Waldner als Skilegende Franz „Klammer“ derzeit im Kino den atemberaubenden Abfahrtslauf der Olympischen Winterspiele in Innsbruck noch einmal Revue passieren lässt, gerät er in Kitzbühel ins Visier von TV-Ermittlungen – wenn die „Soko“ am Dienstag, dem 23. November 2021, um 20.15 Uhr in ORF 1 den Todesfall einer „Tiroler Schönheit“ unter die Lupe nimmt. „Dünne Luft“ herrscht um 21.05 Uhr bei „Soko Donau“.

Mehr zu den Inhalten:

„Soko Kitzbühel – Tiroler Schönheit“ (Dienstag, 23. November, 20.15 Uhr, ORF 1)
Mit u. a. Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Heinz Marecek, Andrea L’Arronge, Veronika Polly und Felix Kreutzer sowie Julian Weigend, Lisa Hörtnagl, Julian Waldner und Dorothee Hartinger in Episodenrollen; Regie: Gerald Liegel

Die Reisebüroangestellte Andrea De Rossi wird in ihrem Haus tot aufgefunden. Zuerst sieht alles nach Selbstmord aus, doch das „Soko“-Team erkennt, dass dieser nur inszeniert wurde. Steffi (Veronika Polly) stellt fest, dass De Rossi eine Transfrau war, und bei den Ermittlungen erfahren Nina (Julia Cencig) und Lukas (Jakob Seeböck), dass sie immer wieder unter Diskriminierung zu leiden hatte. Dies wird auch von ihrem engen Freund Peter Turracher (Julian Waldner) bestätigt, der selbst gerne die Toleranz seines Umfeldes testet. Die Chefs der Toten, Birgit (Lisa Hörtnagl) und Felix (Julian Weigend) Thalhammer sowie ihr Freund Gustav Brunner (Wolfgang Rauh) können sich den Mord nicht erklären. Wie sich dann aber herausstellt, verdrehte die Tote einigen Männern den Kopf.

„Soko Kitzbühel“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von Gebhardt Productions.

„Soko Donau – Dünne“ (Dienstag, 23. November, 21.05 Uhr, ORF 1) Mit Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Brigitte Kren, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic sowie Christopher Schärf in einer Episodenrolle; Regie: Sophie Allet-Coche

Pennys (Lilian Klebow) und Franziskas (Maria Happel) Frühstück im Donauturm wird jäh beendet: Zwei mit Pandabär-Maske verkleidete Gestalten nehmen alle Restaurantgäste als Geiseln. Bevor sie ihr Handy abgegeben muss, gelingt es Beck, eine Nachricht an Wolf (Brigitte Kren) zu senden. Während sie zum Donauturm rast, müssen sich Ribarski (Stefan Jürgens) und Steininger (Michael Steinocher) um einen Mord kümmern. Die Haushaltshilfe des reichen Unternehmers Erik Wakolbinger (Christopher Schärf) wurde in dessen Villa ermordet. Und interessanterweise gehört ebendieser Wakolbinger zu den Donauturm-Geiseln. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Mord und der Geiselnahme?

„Soko Donau“ ist eine Produktion von Satel Film in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, den Ländern Oberösterreich und Niederösterreich sowie von Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Filmcommission Graz.

Flimmit zeigt jetzt schon alle Folgen der Jubiläumsstaffel von „Soko Kitzbühel“ sowie alle Staffeln von „Soko Donau“ auf https://flimmit.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002