Zum Inhalt springen

WK Burgenland ist für ihre Mitglieder da!

Das Burgenland geht erneut in den Lockdown. Die Wirtschaftskammer Burgenland hält ihren Betrieb aufrecht. Sicher weiterlernen ist auch die Devise im WIFI Burgenland.

Eisenstadt (OTS) - „Gerade jetzt brauchen unsere Mitglieder rasche und verlässliche Informationen über die Covid-19-Notverordnungen und die angekündigten Wirtschaftshilfen. Die Mitarbeiter der Wirtschaftskammer sorgen dafür, dass sie diese Informationen auch bekommen“, so WK-Direktor Rainer Ribing. Das zentrale Informationsmedium der WK Burgenland ist der elektronische Newsletter, der allen Mitgliedern zugestellt wird. Auch heute Sonntag wurden bereits alle Punkte der 5. Covid-19-Notmaßnahmenverordnung, die heute im Hauptausschuss des Nationalrates beschlossen wird und morgen Montag (22.11.2021) in Kraft tritt, an die Mitglieder versendet.

WK-Hotline und Infos rund um die Uhr

Die telefonische WK-Hotline 05 90 907-2000 ist auch im Lockdown von Mo-Fr von 07:45-13:00 Uhr besetzt. Schriftliche Anfragen können 24h an die E-Mail Adresse: wkbgld@wkbgld.at gerichtet werden. Weiters bietet der Corona-Infopoint auf wko.at/corona laufend aktualisierte Nachrichten und Infos zu den Maßnahmen, den Einreisebestimmungen für Pendler, den Wirtschaftshilfen und viele Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQs). Trotz des Lockdowns können sich WK-Mitglieder also auch in den nächsten Wochen wie gewohnt an ihre Vertretung und Servicestelle Wirtschaftskammer wenden. „Unser Beratungsservice bleibt in vollem Umfang aufrecht, wobei persönliche Beratung aufgrund der Kontaktbeschränkungen vorwiegend über Telefon und nach vorheriger Terminvereinbarung abgewickelt werden“, so Ribing.

Sicher weiterlernen: WIFI-Kurse in Präsenz und online

Auch im WIFI Burgenland wurde wieder rasch auf die aktuelle Situation reagiert. So wurden schon in der Vorwoche Kurse weitgehend auf Distance-Learning umgestellt. „Beruflich notwendige Aus- und Weiterbildungen sind von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen und dürfen in Präsenz unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienevorschriften durchgeführt werden. Und auch anstehende Prüfungen können so noch abgelegt werden“, erklärt WIFI-Institutsleiter Harald Schermann.

Kurse und Veranstaltungen, die nicht unbedingt beruflich erforderlich sind, werden entweder online angeboten oder ausgesetzt. „Die betroffenen Teilnehmer wurden bereits informiert und stehen über die WIFI-Lernplattform im Austausch mit den Trainern und Mitarbeitern des WIFI Burgenland“, so Schermann.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Burgenland
Kommunikation
05 90907-4511
kommunikation@wkbgld.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKB0001