Zum Inhalt springen

Spitzenleistung vom Team Wien bei der „24-Stunden-Radchallenge für LICHT INS DUNKEL“

9 Bundesländer – 9 Tage – 9 Teams: Promis radeln für den guten Zweck

Wien (OTS) - Das Team Wien ging als vorletztes Bundesland bei der österreichweiten Charity-Aktion für LICHT INS DUNKEL ins Rennen und hat den aktuellen Sieg erobert. Von Donnerstag (11. November 2021) bis heute Freitag (12. November) fuhren die Wiener Promi-, Profi- und Heeressportlerinnen und -sportler insgesamt 877,01 Kilometer und liegen nun vor Salzburg (845,48 Kilometer) und Kärnten (839,55 Kilometer) auf dem ersten Platz. Damit sind die Teams aus Wien und Salzburg fix für das Finale am 23. November gesetzt, die Kärntner müssen noch zittern, ob das Team Niederösterreich an ihnen vorbeizieht.

Die Challenge unter den Bundesländern war für Teamkapitän Martin Ferdiny Nebensache, die Hilfsaktion zu unterstützen stand für ihn im Vordergrund: „Auf der Stelle treten und dabei Gutes tun ist etwas ganz Besonderes.“ Ungewöhnlich war auch die Vision für das Team des „Studio 2“-Moderators: „Wir wollen möglichst viel bergab fahren – und das mit viel Rückenwind!“ Mit dieser Motivation radelte das Team, bestehend aus YouTube-Star Michael Buchinger, „Radio Wien“-Moderatorin Olivia Peter, Kampfsportler Fadi Merza und den beiden Heeressportlern Gabriel Hohensasser und Rudolph Querfeld, das Traumergebnis von durchschnittlich 36,5 km/h am Spinning Bike im Hervis Store Stadlau.

Die Motivation für die Wiener Teamsponsorin Ina Pfneiszl, von der Simacek Facility Management Group, war wiederum das „wofür“: „Es geht hier um einen guten Zweck, der ermöglicht, Menschen in Not zu helfen. LICHT INS DUNKEL macht das schon seit ganz vielen Jahren sehr erfolgreich. Jenen Menschen zu helfen, die praktisch aus dem System fallen, die keine Hilfe mehr bekommen – bei LICHT INS DUNKEL gibt‘s eine Hoffnung. Und genau darum geht’s.“ Die Firma Simacek hat heuer auch eine LICHT INS DUNKEL-Firmenpartnerschaft übernommen, um den guten Zweck das ganze Jahr über zu unterstützen.

Die 24-Stunden-Radchallenge für LICHT INS DUNKEL

Unter dem Titel „9 Bundesländer – 9 Tage – 9 Teams: 24 Stunden für den guten Zweck“ engagieren sich heuer insgesamt 54 Promis, Profi-und Heeressportler/innen für die Spendensammelaktion zugunsten von LICHT INS DUNKEL. In jedem Bundesland startet wöchentlich je ein Team – angeführt von einem Teamkapitän oder von einer Teamkapitänin – in den Wettkampf um die meistgefahrenen Kilometer innerhalb von 24 Stunden.

Die neunte Etappe wird am 16. November in Niederösterreich, im Hervis Store Fischapark in Wiener Neustadt, ausgetragen.

Die drei besten Teams treten im Finale am 23. November gegeneinander an.

Hauptspender des Finales sind der Werkzeughersteller Einhell und der Fachmarkt für Werkzeuge Zgonc, sie spenden für jeden geradelten Kilometer des Finales 100 Euro. Die Austragungs-Locations in den Bundesländern stellt die Sporthandelskette Hervis zur Verfügung.

Alle Informationen zur Spendensammelaktion unter lichtinsdunkel.ORF.at

Rückfragen & Kontakt:

ORF – Corporate Social Responsibility
Alexandra Lipowsky
(01) 87878 – DW 12501
lichtinsdunkel.ORF.at
presse.ORF.at

ORF – Unternehmenskommunikation
Tatjana Fiedler
(01) 87878 – DW 14652
presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009