Zum Inhalt springen

Grüne Wien/Huemer zum Weltdiabetestag: Diabetesrisiko bei Kindern und Jugendlichen senken

Wien (OTS) - „Immer mehr junge Menschen erkranken an Diabetes. Das ist eine besorgniserregende Entwicklung. Diabetes Mellitus ist eine sehr ernstzunehmende chronische Erkrankung. Wir müssen daher das Diabetesrisiko bei Kindern und Jugendlichen senken“, so die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Barbara Huemer, anlässlich des Weltdiabetestages am kommenden Sonntag.

„Diabetes könnte oft ganz einfach durch ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung verhindert werden. Der Weltdiabetestag soll hier mehr Bewusstsein für die Prävention bei Kindern und Jugendlichen schaffen. Konsequentes Engagement in die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen reduziert später anfallende hohe Behandlungskosten und persönliches Leid“, so Huemer.

Außerdem sei es auch wichtig, dass Kinder und Jugendliche, die bereits an Diabetes erkrankt sind, diskriminierungsfrei und ganz normal am Schulalltag teilnehmen können. Das ist immer noch nicht gewährleistet. School Nurses und Diabetes-Berater:innen können für Aufklärung, Prävention, Früherkennung und richtige Behandlung der an der Stoffwechselerkrankung leidenden Kinder viel beitragen.

Huemer fordert, dass das Wiener School-Nurses Projekt – bisher nur im Bildungscampus Triesterviertel - rasch auf ganz Wien im Sinne der Chancengerechtigkeit und Gesundheitsförderung von Kindern ausgeweitet wird. „Es ist bekannt, dass sozio-ökonomische Faktoren einen starken Einfluss auf das Erkrankungsrisiko für Diabetes haben. Öffentlich gefördertes Diabetesmanagement und attraktive Gesundheitsförderung in Schulen kommen ganz besonders jenen Kindern zu gute, die sie besonders brauchen“, so Huemer.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001