Zum Inhalt springen

„Hohes Haus“ über ein Hochrisikogebiet und einen Alptraumjob

Am 7. November um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 7. November 2021, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Hochrisikogebiet

Die Corona-Entwicklung der letzten Tage war dramatisch. Im gesamten Bundesgebiet steht die Ampel auf Rot, es herrscht hohes Risiko. Die politischen Akteure sahen sich zum Handeln gezwungen. Wien ist wieder vorgeprescht, Oberösterreich, das Land mit besonders besorgniserregender Entwicklung, hat nachgezogen, ehe am Freitag dann die Bundesregierung nach einem Gipfel mit den Landeshauptleuten den weiteren Fahrplan festlegte. Mit Ausnahme der FPÖ, die die weitreichenden Verschärfungen kritisiert, stoßen die Verschärfungen auf breite Akzeptanz. Ein Bericht von Marcus Blecha.

Gast im Studio ist Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger.

Alptraumjob

Im Bundesland Salzburg wird jeder vierte Euro durch den Tourismus verdient, in Tirol sogar jeder dritte. Doch der Tourismus steckt in der Krise. Nicht nur aufgrund der Corona-Verbote. Voller Unsicherheit blickt man auf die Wintersaison. Unternehmerinnen und Unternehmer befürchten weitere Einschränkungen und beklagen einen eklatanten Mangel an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sind die Arbeitsbedingungen in Hotellerie und Gastgewerbe oft zu unattraktiv und die Gäste buchen immer kurzfristiger. Claus Bruckmann hat sich bei den Parlamentsparteien nach Auswegen umgehört.

Verschiebung der Mehrheiten

Am Mittwoch wurden im Bundesrat die neuen oberösterreichischen Abgeordneten angelobt. Die Mehrheiten haben sich mit der Landtagswahl in Oberösterreich auch in der Länderkammer zugunsten der Regierungsfraktionen ÖVP und Grüne verschoben. Was das bedeutet und warum im österreichischen Parlament für die Abgeordneten andere Regeln gelten als für den Rest der Bevölkerung – Susanne Däubel hat nachgefragt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009