Zum Inhalt springen

Stöger: ÖBB-Rahmenplan grundsätzlich positiv, aber einige Fragen offen

Wien (OTS/SK) - Der ÖBB-Rahmenplan 2022-2027 ist zwar grundsätzlich positiv zu bewerten, allerdings bleiben auch einige wichtige Probleme ungelöst bzw. gravierende Fragen unbeantwortet, stellte SPÖ-Verkehrssprecher Alois Stöger am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. ****

Stöger sieht drei große Probleme bzw. Fragen ungelöst bzw. unbeantwortet: Erstens müssen die Tiroler*innen - geht es nach diesem Rahmenplan - noch lange auf die Fertigstellung des Brenner Basistunnels warten. Zweitens, so der SPÖ-Verkehrssprecher, lässt die notwendige Elektrifizierung ebenfalls auf sich warten. Und drittens ist zu befürchten, dass die Einführung der Klimatickets zu Lasten des Ausbaus der Bahninfrastruktur geht. „Dieser Ausbau der Infrastruktur ist aber entscheidend, wenn das Klimaticket von den Menschen angenommen und die Bahn eine echte Alternative zum Individualverkehr werden soll. Wir werden daher genau beobachten, wie diese Probleme gelöst werden“, schloss der SPÖ-Verkehrssprecher. (Schluss) PP/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004