Zum Inhalt springen

FPÖ – Ragger: Glückwünsche zur Neubestellung des ÖZIV-Präsidiums

Wien (OTS) - Der freiheitliche Behindertensprecher NAbg. Mag. Christian Ragger gratulierte heute der Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen zur Wahl des neuen Vorstands und begrüßte das Vorhaben, die Rolle als erste Anlaufstelle weiter auszubauen. „Der furchtbare Unfall, der im April Herbert Pichler plötzlich aus dem Leben gerissen hat, erschütterte alle Menschen im Land, die sein vorbildhaftes Engagement für Menschen mit Behinderungen geschätzt und bewundert haben. Sein Tod hat eine große Lücke in die Herzen jener Menschen gerissen, die auf soziales Handeln in unserer Gesellschaft angewiesen sind. Ich beglückwünsche nun Herrn Rudolf Kravanja, den langjährigen Obmann des ÖZIV in Kärnten, dass er sich als würdiger Nachfolger der Verantwortung auf Bundesebene stellt und diese Lücke durch beharrliches Streben nach Gerechtigkeit und Inklusion schließen wird. Ich wünsche ihm und seinem Team viel Kraft und Erfolg“, sagte Ragger.

Ragger sprach sich auch für ein starkes Netzwerk im Behindertenwesen aus. „Für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen verlangt es nach dem Einsatz aller zu Gebote stehenden Mittel. Die Politik muss sich mit den zivilen Organisationen noch intensiver zusammenschließen und Benachteiligungen entschlossen entgegentreten, um gleiche Rechte und Würde den Menschen in unserem Land zu garantieren. Es braucht endlich ‚Lohn statt Taschengeld‘ in den Werkstätten. Es braucht den breiten Zugang zum Arbeitsmarkt. Und es braucht persönliche Assistenz und unterstützende Technik in Pflege, Schule und Beruf, um allen die aktive Teilnahme an unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Alle, denen es irgendwie möglich ist, sollen ein Anrecht auf eine fair entlohnte Arbeit haben, damit sie das Leben selbstbestimmt gestalten können, sozialversichert sind und schließlich auch eine Pension erhalten. Als Sprecher meiner Parlamentsfraktion, der Freiheit und Selbstbestimmung ein hohes Gut sind, reiche ich Rudolf Kravanja zur Zusammenarbeit meine Hand, um gemeinsam diese Ziele erreichen zu können“, erklärte Ragger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002