Team Kärnten radelt für den guten Zweck bei der „24-Stunden-Radchallenge für Licht ins Dunkel“

Wien (OTS) - Neun Bundesländer, neun Tage, neun Teams und 24 Stunden für den guten Zweck. Am Donnerstag, dem 28. Oktober 2021, startet um 8.10 Uhr die 24-Stunden-Radchallenge“ in Kärnten. Das Kärntner Promi-Team steigt im Hervis Store im Atrio in Villach für „Licht ins Dunkel“ in die Pedale.

In jedem Bundesland tritt ein sechsköpfiges Team aus Promis, Sportlerinnen und Sportlern sowie Moderatorinnen und Moderatoren auf Spinning-Rädern in die Pedale und sammelt an unterschiedlichen Tagen für jeden geradelten Kilometer Spenden zugunsten von „Licht ins Dunkel“. Die drei besten Bundesländerteams treten im Finale am 23. November gegeneinander an, wobei jeder erradelte Kilometer im Finale von den beiden Hauptpartnern der Challenge – „Einhell“ und „Zgonc“ – in eine Spende von 100 Euro umgewandelt wird.

Kärnten ist bereits die fünfte Station der 24-Stunden-Radchallenge. Die Messlatte für das Team aus Kärnten rund um Teamkapitän Armin Assinger (ehem. Skirennläufer und „Millionenshow“-Moderator), Claudia Strobl (ehem. Skirennläuferin), Christoph Dressler (Heeressportler/Beachvolleyballspieler), David Schuller (ehem. KAC-Spieler), Paul Verbnjak (Heeressportler/Skibergsteiger) und Marco Ventre (ORF-Moderator) liegt hoch.

Das Team aus dem Burgenland erradelte 835,7 Kilometer und liegt derzeit im Rennen um den Finaleinzug in Führung, nichtsdestotrotz versucht das Kärntner Team mit Ehrgeiz und Ausdauer diese Rekordweite zu übertreffen.

„Ich freue mich sehr, dass ich das Kärntner Team anführen darf. Wir werden alle kräftig hineinstrampeln und dann hoffentlich vorne dabei sein! Ziel ist natürlich das Finale! Wir werden selbstverständlich unser Bestes geben, uns gegenseitig unterstützen und motivieren, aber sicherlich die Freude und den Spaß nicht zu kurz kommen lassen. Jedenfalls bringe ich den Hirschtalg mit“, so Armin Assinger.

Die Etappe der „24-Stunden-Radchallenge“ in Kärnten startet am Donnerstag, dem 28. Oktober, im Hervis Store, Atrio in Villach. Den Startschuss um 8.10 Uhr überträgt „Guten Morgen Österreich“ in ORF 2, ebenso die Zieleinfahrt 24 Stunden später.

Das Publikum wird während des ganzen Tages mit Live-Einstiegen in Radio Kärnten, einer Sondersendung um 12.45 Uhr, in „Aktuell nach eins“, „Aktuell nach fünf“, „Studio 2“ und ab 19.00 Uhr in „Kärnten heute“ in ORF 2 sowie in ORF SPORT + über den Kilometerstand und die sportliche Verfassung des Kärnten-Teams auf dem Laufenden gehalten. Via Live-Stream (im Web auf lichtinsdunkel.ORF.at, unter #24hRadchallenge auf Facebook und in der ORF-TVthek) können Interessierte die 24-Stunden-Radchallenge aber auch durchgehend mitverfolgen. Das „Kärnten heute dabei“-Team besucht ebenfalls die 24-Stunden-Radchallenge und sendet am Freitag, dem 29. Oktober, ab 19.00 Uhr in ORF 2 die Interviews der Promis und zieht nochmals Bilanz.

„Ich bedanke mich bei allen Spenderinnen und Spendern, die diese großartige ‚Licht ins Dunkel‘-Aktion unterstützen. Für den guten Zweck zählt jeder Cent und ich bin mir sicher, dass das Team-Kärnten im Dienst der guten Sache alles aus sich herausholen wird und wünsche ihnen dabei alles Gute“, so ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard.

Auch in Kärnten haben alle Menschen, die Gutes tun wollen, die Möglichkeit, in nächster Nähe zu den Promis und Profis auf einem der Publikumsräder für eine freie Spende vor Ort mitzuradeln. Wer nicht auf ein Rad steigen möchte, kann gerne auch vorbeikommen und das Team während der 24 Stunden anfeuern und motivieren – sowie die Aktion mit einer Spende für Menschen mit Behinderung und Familien und Kinder in Not in Österreich unterstützen. Das Team Kärnten wird zusätzlich vom Teamsponsor ip|media unterstützt.

Alle Informationen zur Spendensammelaktion unter lichtinsdunkel.ORF.at

Rückfragen & Kontakt:

Luca Weblacher, MSc
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 463 5330-29268
luca.weblacher@orf.at
ORF Landesstudio Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001