Hilfeschrei der Jus-Professoren: der Rechtswissenschaft in Graz laufen die Studenten davon.

Jus-Student Wolfgang Pöltl zeigt auf: völliges Corona-Chaos an der Uni und absurde Covid-19-Regeln. Vielen Studenten reicht es.

Graz (OTS) - Nun schreien Professoren der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der KF - Uni in Graz um Hilfe. Ein Uni-Lehrender schreibt an seine Studenten "...wie Sie wissen, wurde meine Vorlesung am 11. Oktober von einer Studierenden besucht, die am 17. Oktober positiv auf Covid-19 getestet worden ist. Das hat die Mehrzahl der Studierenden, die für diese VL angemeldet sind, offenbar dazu veranlasst, sie nicht mehr zu besuchen." Ein anderer Professor schreibt: "obwohl der VO-Besuch schon am Ende der 2. Woche traurig gering ist, versende ich hiermit für die nach wie vor Interessierten eine Grobübersicht der laufenden Lehrveranstaltung". Cannabis-Aktivist, Realjurist Wolfgang Pöltl kämpft seit Beginn von Covid-19 gegen die meist unsäglichen Uni-Corona-Regeln und hat bereits mehrere Beschwerden beim Bundesverwaltungsgericht eingebracht. Viele Studenten wollen nun nicht mehr mitspielen: sie bleiben den Vorlesungen fern. Der Hilfeschrei der Professoren kommt wohl zu spät.

Näheres unter www.pfoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Pöltl
Tel.: 06641401616

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | POF0001