Zum Inhalt springen

ORF-DialogForum „Rette sich, wer kann?“ zu Klimakrise und Journalismus

Am 28. Oktober im Live-Stream auf zukunft.ORF.at und am 10. November in ORF III

Wien (OTS) - Journalistinnen und Journalisten sollen deutlicher, öfter und vielfältiger über die Klimakrise berichten, fordern die einen. Die anderen mahnen ein, dass sich Qualitätsjournalismus nie mit einer Sache gemein machen darf. Wie sollen öffentlich-rechtliche Medien darauf reagieren? Welche Rolle kommt seriöser Berichterstattung zu?

Diese und andere Fragen diskutieren am 28. Oktober 2021 um 19.00 Uhr im ORF RadioKulturhaus:

Wolfgang Blau, Reuters Institut der Universität Oxford
Martha Krumpeck, Extinction Rebellion
Anita Malli, ORF Nachhaltigkeit

Moderiert wird das ORF-DialogForum von Klaus Unterberger, ORF Public Value.

Das DialogForum, in dessen Rahmen auch der erste von drei Teilen des ORF-Public-Value-Berichts 2021/2022 erscheint, wird auf zukunft.ORF.at gestreamt und am Mittwoch, dem 10. November, um 0.05 Uhr in ORF III ausgestrahlt.

Das ORF-DialogForum ist eine Initiative des ORF, um das Gespräch mit seinem Publikum, den österreichischen Institutionen, den Organisationen und Gruppen der Gesellschaft zu beleben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004