Grace-Period-Gesetz: Wirtschaftsbund begrüßt Erleichterungen bei Betriebsübergaben

Langjährige Forderung des Wirtschaftsbundes wird umgesetzt und hilft tausenden Familienunternehmen

Wien (OTS) - „Österreich ist ein Land der Familienbetriebe. Leider macht der demographische Wandel auch vor der Wirtschaft nicht halt, weshalb in den nächsten Jahren tausende Betriebsübergaben anstehen. Das ist oft eine große Herausforderung für Unternehmensnachfolger und den ganzen Betrieb. Umso wichtiger, dass jetzt die Bundesregierung Erleichterungen für Betriebsübergaben schafft und damit eine langjährige Forderung des Wirtschaftsbundes umsetzt“, freut sich WB-Generalsekretär und Abg.z.NR. Kurt Egger.

Neben der ohnehin emotionalen Belastung ist eine Betriebsübergabe oft mit einer langen Verfahrensdauer und hohen Gebühren verbunden. Hier soll es zu wesentlichen Erleichterungen kommen und Verfahrensdauern sowie Gebühren gekürzt werden. So sollen auch Arbeitsinspektorate nach dem Motto „Beraten statt Strafen“ Betriebsübergaben unterstützen und die Abgabenbehörde im Vorfeld Rechtsklarheit schaffen. „Mit dem Grace-Period-Gesetz schafft Österreich Rechtssicherheit und unterstützt Unternehmen in einer herausfordernden Zeit. Damit bleibt mehr Raum für das, was Unternehmer tagtäglich tun: Wirtschaften und Wohlstand schaffen“, so Egger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Valentin Petritsch, MSc
Pressesprecher & Leitung Kommunikation
+43 1 505 47 96 17
https://twitter.com/vpetritsch
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001