Zum Inhalt springen

NEOS: Wollen mit Linhart über gemeinsame Schwerpunkte in der Außenpolitik sprechen

Helmut Brandstätter: „Österreich muss wieder ein verlässlicher, konstruktiver Partner innerhalb der EU und darüber hinaus werden.“

Wien (OTS) - Anlässlich des ersten außenpolitischen Ausschusses des Nationalrats mit dem neuen Außenminister Michael Linhart, fordert NEOS-Außenpolitiksprecher Helmut Brandstätter: „Österreich muss wieder ein verlässlicher, konstruktiver Partner innerhalb der EU und darüber hinaus werden.“ Sei es nun der wirtschaftliche Wiederaufbau, der Kampf gegen die Klimakrise oder auch ein gemeinsames Asylsystem: „Nur in einem gemeinsamen, handlungsfähigen und zukunftsorientierten Europa kann Österreich diese Herausforderungen meistern – auch im Hinblick auf den globalen Wettbewerb mit den USA, Russland und China“, ist Brandstätter überzeugt.

„Gerade die ÖVP hat in den vergangenen Monaten oftmals eine Blockadehaltung eingenommen. Doch dieses ständige Abarbeiten an der EU, dieses Voranstellen nationalstaatlicher Interessen und dieses Wegschieben von Verantwortung müssen ein Ende haben. Ich hoffe sehr, dass Österreich unter Außenminister Linhart ein zuverlässiger und glaubwürdiger Mitstreiter für die europäischen Werte und Interessen bleibt“, sagt der NEOS-Außenpolitiksprecher. Dafür wollen NEOS dem Außenminister die Hand reichen, um sich gemeinsam für eine starke Außenpolitik und einEnde des Einstimmigkeitsprinzips im Europäischen Rat einzusetzen.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu
Aktuelle Informationen zu „Neustart Österreich“ unter www.neustartoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002