FPÖ – Kickl: Die Pandemie ist beendet – 26. Oktober muss zum Freiheitstag werden!

Immer mehr ÖVP-Politiker schwenken auf freiheitliche Linie

Wien (OTS) - Seit rund eineinhalb Jahren sind die Österreicher von Einschränkungen, Schikanen und dem Abbau der Grund- und Freiheitsrechte massiv betroffen. Das gesellschaftliche und kulturelle Leben wurde teils völlig verunmöglicht, teils mit absurden Einschränkungen belegt. „Damit muss spätestens am 26. Oktober Schluss sein. Am Nationalfeiertag müssen alle einschränkenden Corona-Maßnahmen aufgehoben werden“, forderte heute FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl.


Mittlerweile hätten sich namhafte türkise Politiker der freiheitlichen Einschätzung angeschlossen und die Pandemie ebenfalls für beendet erklärt. „Wenn ÖVP-Klubchef Wöginger im Nationalrat dem geschassten Ex-Kanzler attestiert, dass dieser die Pandemie bezwungen habe, und Finanzminister Gernot Blümel im ZIB2-Interview klar sagt, dass die Pandemie vorbei sei, dann muss jetzt der nächste Schritt folgen“, so Kickl. Dieser könne nur darin bestehen, dass die ÖVP sich der freiheitlichen Forderung anschließe und sich ebenfalls dazu bekenne, die Bevölkerung am 26. Oktober von allen Schikanen zu befreien.





Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001