BMI: Erfolgreiche Lohnverhandlungen für Polizeiamtsärztinnen und -ärzte

Klarstellung zur Aussendung der Ärztekammer für Wien

Wien (OTS) - Entgegen der Darstellung der Ärztekammer für Wien, das niedrige Gehalt sei der Grund für den Mangel an Polizeiärztinnen und Ärzten, wurden bereits Anfang Oktober 2021 die Lohnverhandlungen für diese Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde bei den Gesprächen zwischen dem Innenministerium und dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport eine deutliche Gehaltssteigerung für die Polizeiamtsärztinnen und -ärzte im gesamten Bundesgebiet erzielt. Das Lohnniveau orientiert sich nun an der Bezahlung von Spitalsärzten. Die neue Regelung tritt mit 1. Jänner 2022 in Kraft.

Dem BMI war es ein großes Anliegen, dieses positive Ergebnis als Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Polizeiamtsärztinnen und -ärzten rasch zu erzielen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Christoph Reiser
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1133
christoph.reiser@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002