„Der Lechner Edi schaut ins Paradies“ im Bezirksmuseum 8

„ergo arte“-Aufführung am 18.10., Zählkarten: 0676/69 47 625

Wien (OTS) - Der Kultur-Verein „ergo arte“ ist am Montag, 18. Oktober, zu Gast im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) und führt das Jura Soyfer-Stück „Der Lechner Edi schaut ins Paradies“ auf. Die Vorstellung fängt um 19.00 Uhr an. Der Eintritt ist frei. Die Besucherinnen und Besucher haben die aktuellen Corona-Vorschriften zu befolgen. Auskunft und Vergabe von Zählkarten: Telefon 0676/69 47 625.

Komödiantisches Spiel mit Musik, Info: info@ergoarte.com

Das „ergo arte“-Team wendet sich an das Publikum: „Wir laden Sie zu einem komödiantischen Spiel mit Musik, das Sie zum Staunen anregt, Sie fesselt und in eine neue Welt entführt!“. Es agieren die Mimen Max Mayerhofer, David Czifer sowie Mara Koppitsch und Regie führt Peter Pausz. Mehr Informationen zu diesem Theater-Projekt fordern Interessierte per E-Mail an: info@ergoarte.com.

Die ehrenamtliche Leiterin des Bezirksmuseums Josefstadt, Maria Ettl, kümmert sich um die Koordination der vielfältigen Kultur-Termine im Festsaal. Gerne antwortet die Bezirkshistorikerin auf Anfragen dazu: Telefon 403 64 15. Kontaktaufnahme mit der Museumsverantwortlichen per E-Mail: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

  • Bezirksmuseum Josefstadt:

www.bezirksmuseum.at

  • Kultur-Verein „ergo arte“:

www.ergoarte.com

  • Dichter Jura Soyfer (Wien Geschichte Wiki):

www.geschichtewiki.wien.gv.at/Jura_Soyfer

  • Jura Soyfer-Gesellschaft:

www.soyfer.at

  • Kulturelle Angebote im 8. Bezirk:

www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003