Zum Inhalt springen

„WELTjournal / WELTjournal +“: „Ghana – der Altkleider-Wahnsinn“ und „Fast Fashion – Hauptsache schnell und billig“

Am 13. Oktober ab 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Hunderttausende Tonnen Altkleider aus Europa landen jedes Jahr in Afrika. Das „WELTjournal“ – präsentiert von Christa Hofmann – zeigt dazu am Mittwoch, dem 13. Oktober 2021, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage „Ghana – der Altkleider-Wahnsinn“. Im „WELTjournal +“ folgt um 23.05 Uhr die Dokumentation „Fast Fashion – Hauptsache schnell und billig“.

WELTjournal: „Ghana – der Altkleider-Wahnsinn“

In Ghana in Westafrika kommen regelmäßig große Containerschiffe mit Bergen von Altkleidern an, die die dortigen Märkte überschwemmen. Der Second-Hand-Kleidungsmarkt hat in Ghanas Hauptstadt Accra Tausende Jobs geschaffen, aber auch zu enormen Problemen geführt. Das „WELTjournal“ zeigt, wie der überbordende Altkleidermarkt in Ghana zu riesigen Müllbergen führt, die Strände und Küsten verschmutzt und die lokale Textilproduktion zerstört.

WELTjournal +: „Fast Fashion – Hauptsache schnell und billig“

Mehr als 100 Milliarden Kleidungsstücke werden jedes Jahr weltweit produziert – und in den nächsten Jahren dürften es noch mehr werden. Das Geschäft mit kurzlebiger, billiger Mode boomt mehr denn je. Modeketten produzieren alle paar Wochen eine neue Kollektion – bis zu 24 Kollektionen pro Jahr. Ein gutes Drittel davon wird nie verkauft, sondern muss wieder vernichtet werden. „WELTjournal +“ blickt hinter die Kulissen der Branche und zeigt, wie das sogenannte Fast-Fashion-Modell funktioniert und wie es mit seinem absurden Ausmaß an Überproduktion an seine Grenzen stößt und Mensch und Umwelt schadet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003