Zum Inhalt springen

„Beethoven-Tag 2021“ am 17. 10. im Bezirksmuseum 21

15.00 Uhr: Kinder-Programm, 16.00 Uhr: Vortrag/Führung, 18.00 Uhr: Klavier-Konzert, Info und Anmeldung: eva.krapf@gmx.at

Wien (OTS/RK) - Der Verein „Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf“ organisiert am Sonntag, 17. Oktober, im Festsaal im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, „Mautner Schlössl“) eine Veranstaltung zu Ehren des großen Tondichters Ludwig van Beethoven (1770 – 1827). Der „Beethoven-Tag 2021“ fängt um 15.00 Uhr mit einem Programm für Kinder ab 4 Jahren an. Die Kleinen erfahren wissenswerte Dinge und Kuriositäten rund um Beethoven und sein Schaffen. Musik und Möglichkeiten zur Mitwirkung lassen keine Langeweile aufkommen (Karten: 12 Euro). Anmeldungen: Verein „grossundklein“, Telefon 0660/581 33 96 bzw. E-Mail office@grossundklein.info.

Um 16.00 Uhr geht der Programmpunkt „Beethoven in Jedlesee“ los. Die Beethoven-Expertin Eva Krapf hält einen Vortrag über den bedeutenden Tonsetzer und lädt zu einer Führung durch das „Beethoven-Erdödy-Zimmer“ ein. Der Eintritt ist frei, Spenden werden angenommen. Erforderlich sind Reservierungen: Telefon 271 96 24 bzw. E-Mail eva.krapf@gmx.at.

Außerdem hat der Verein „Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf“ ein stimmungsvolles Klavier-Konzert auf die Beine gestellt. Um 18.00 Uhr beginnt der erbauliche Musik-Abend. Die meisterhafte Pianistin Elzbieta Mazur interpretiert Stücke von Beethoven, darunter die „Waldstein-Sonate“. Das Publikum wird um Entrichtung von „Eintrittsspenden“ ersucht (Fix-Betrag pro Person: 15 Euro). Die Beethoven-Freunde bitten um Anmeldungen: Telefon 271 96 24 bzw. E-Mail eva.krapf@gmx.at.

Bei allen 3 Programmpunkten ist die Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften notwendig. Über vielerlei Kultur-Termine in den Museumsräumen im „Mautner Schlössl“ informiert der auf ehrenamtlicher Basis arbeitende Leiter, Ferdinand Lesmeister, unter der Telefonnummer 0664/55 66 973. Der Bezirkshistoriker ist auch via E-Mail erreichbar: bm1210@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007