NEOS zu „Langer Tag der Flucht“: Europäisches Asylsystem garantiert Sicherheit und Kontrolle

Gamon/Krisper: „Müssen endlich als geeintes Europa Wege finden, wie wir kontrolliert schutzbedürftige Menschen aufnehmen und fair verteilen können.“

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen „Langen Tages der Flucht“ fordern NEOS-EU-Abgeordnete und Europasprecherin Claudia Gamon und NEOS-Sprecherin für Inneres Stephanie Krisper erneut ein gemeinsames Vorgehen in der Flüchtlingspolitik. „Die Mitgliedstaaten scheitern seit 2015 daran, ein effizientes Asylsystem auf die Beine zu stellen“, sagt Gamon. „Die Verhandlungen über den Asyl- und Migrationspakt laufen schleppend und von einem echten gemeinsamen Asylsystem sind diese Vorschläge noch weit entfernt. Dabei garantiert ein europäisches Asylsystem Sicherheit und Kontrolle – sowohl für die EU als auch für die Menschen, die flüchten müssen. Der heutige Tag erinnert uns einmal mehr daran, dass Lösungen in der Asylfrage in Wahrheit seit Jahren überfällig sind und wir endlich als ein geeintes Europa Wege finden müssen, wie wir gemeinsam und kontrolliert schutzbedürftige Menschen aufnehmen und diese fair verteilen können.“

„Wir müssen Menschen eine ehrliche Chance geben. Für echte Flüchtlinge, um die es am heutigen Tag geht, muss ein Weg offenbleiben, um Schutz zu finden“, sagt Krisper. „Ja, es geht beides: Wir können an Europas Grenzen Kontrolle durchsetzen, registrieren und gleichzeitig auch die Menschenwürde der Antragstellerinnen und Antragssteller achten. Es geht dabei immer um einzelne Individuen mit unterschiedlichsten Schicksalen und unterschiedlichsten Absichten. Diese gilt es zu klären und dann die Menschen schnell zu integrieren oder eben entsprechend abzuschieben, wenn kein Schutzgrund vorliegt. Legale Fluchtwege wie Resettlement, über die kontrolliert die schutzbedürftigste Menschen gerettet werden können, sollten als effizientestes Mittel zur Schlepperbekämpfung wieder vonseiten der Bundesregierung ermöglicht werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

Aktuelle Informationen zu „Neustart Österreich“ unter www.neustartoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0004