Digital Asset Association Austria (DAAA): Jahrestagung mit Fokus auf Vertrauen

Internationale Expert:innen der Blockchain- und Kryptoszene skizzieren den Weg zu einem seriösen, transparenten und gut regulierten Markt

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 30.9.2021, kamen die führenden Expert:innen der nationalen und internationalen Blockchain- und Kryptoszene bei der Jahrestagung 2021 der Digital Asset Association Austria (DAAA) in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien zusammen. Dabei wurden verschiedene Aspekte beleuchtet, vom Steuerrecht bis zu nationalen und internationalen Regulierungsanstrengungen. Darüber hinaus wurde über die Finanzierung mittels Token, österreichische Dienstleister:innen für virtuelle Währungen bis hin zu Best Practice Beispielen aus Österreich diskutiert. „Die Unternehmen der österreichischen Kryptoszene haben ein großes Interesse an einem gut regulierten Markt, der sich das Vertrauen der Kund:innen durch Seriosität und Transparenz verdient hat“, blickt Paul Pöltner, Obmann der DAAA, positiv in die Zukunft. „Digital Assets sind Treiber für ein innovatives Wirtschaftssystem. Sie bringen hohe gesamtwirtschaftliche Effekte bei Jobs, Innovationen, Investitionen und sind vor allem wichtig für unseren Standort. Daher müssen wir diese Entwicklung aktiv mitgestalten und als wichtigen Teil unserer Zukunft behandeln“, so Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Aufbau von Vertrauen im Vordergrund

Die DAAA ist als Verein aus den Aktivitäten des Fintech-Beirats im Jahr 2018 entstanden mit dem Ziel den Markt für digitale Assets in Österreich vertrauensvoll aufzubauen und weiterzuentwickeln. Von Kryptowährungen und NFTs (Non-fungible token) bis hin zu Wertpapieremissionen wird die Blockchain immer vielfältiger eingesetzt. „Die Blockchain war und ist eine bahnbrechende Technologie, die den Finanzmarkt verändert hat und noch weiter verändern wird. Der nächste logische Schritt ist eine behutsame Regulierung des Marktes, um den Finanzplatz Europa diesbezüglich zu stärken“, untermauert Oliver Völkel (Beiratsmitglied DAAA; Stadler Völkel Rechtsanwälte). Dazu fügt Thomas Kulnigg (Beiratsmitglied DAAA; Schönherr Rechtsanwälte) hinzu: „Wir stehen gerade am Beginn der Entwicklungen und jede:r einzelne Marktteilnehmer:in ist gefragt, um diesen Weg positiv mitzugestalten.“

Teilnahme bekannter internationaler Größen

Unter den Teilnehmer:innen der DAAA Jahrestagung waren unter anderem Vertreter:innen bekannter internationaler Größen wie Bitpanda, Coinfinity, Blocktrade und vieler weiterer Unternehmen. „Seit Jahren darf ich die österreichische Kryptoszene begleiten und es hat sich gezeigt, dass sich zahlreiche erfolgreiche Unternehmen in Österreich etabliert haben.“, zeigt sich Natalie Enzinger (DAAA Vorstandsmitglied; Enzinger Steuerberatung) erfreut. Zusätzlich zu den spannenden Diskussionen rund um die Themen "Digitale Assets und Steuern“, "Finanzierung mittels Token“, "MICA/MIFID - Was muss ich beachten im Umgang mit Token“, sowie "Innovationen im Bereich Zahlungsverkehr“, wurde ein innerhalb der Mitglieder ausgearbeiteter Branchenkodex mit Verpflichtung zur Selbstregulierung auf der Jahrestagung präsentiert. „Diese innerhalb der DAAA ausgearbeitete Selbstverpflichtung soll helfen, das Vertrauen der Kund:innen und der Aufsicht zu stärken und Anstoß für eine sinnvolle Regulierung des Marktes sein.” sagt Georg Brameshuber (DAAA Vorstandsmitglied; Validvent).

Die Umsetzung, der Veranstaltung in dieser Form wurde durch das Sponsorship von Stadler Völkel Rechtsanwälte und Schönherr Rechtsanwälte ermöglicht.

Über die Digital Assets Association Austria (DAAA):

Die Digital Assets Association Austria ist die österreichische Interessenvertretung für Start-ups und Unternehmen im Bereich digitaler Vermögenswerte. Diese wurde im Jahr 2018 gegründet, um Informationen für Allgemeinheit und Wirtschaft im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten bereitzustellen. Darüber hinaus setzt sich die DAAA für die Vernetzung zur Schaffung von standortförderlichen regulatorischen Rahmenbedingungen ein. Mitglieder der DAAA sind: Angermann IT-Services, baha, Bitcoin Austria, Bitpanda, Capacity, Coinfinity, Conda, Cryptix, Blockpit, Blocktrade, Enzinger Steuerberatung, FinFortus, Innospiration, i5invest, Nägele Rechtsanwälte, NodeVenture Schönherr Rechtsanwälte, SignD, SimplyTokenized, Stadler Völkel Rechtsanwälte, Trever, Validvent.

Mehr unter: https://daaa.at

Rückfragen & Kontakt:

Paul Pöltner
Obmann DAAA | Digital Asset Association Austria & Founder Guiding Innovators
Telefon: 0043 660 2040200
E-Mail: paul.poeltner@guidinginnovators.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPP0001