Presseeinladung zur Ausstellungs-Eröffnung "Das Wiener Modell der Radikalisierung. Österreich und die Shoah"

Wien (OTS) - Das Haus der Geschichte Österreich eröffnet am 15.10.2021 um 9 Uhr die Freiluft-Ausstellung „Das Wiener Modell der Radikalisierung. Österreich und die Shoah" auf dem Heldenplatz. Wir laden Sie herzlich zur morgendlichen Eröffnung im kleinen Kreis ein, die am 80. Jahrestag der ersten reichsweiten NS-Deportationstransporte stattfindet. Es sprechen Bundesministerin Karoline Edtstadler, IKG-Präsident Oskar Deutsch, hdgö-Direktorin Monika Sommer sowie die Kuratorinnen Michaela Raggam-Blesch, Heidemarie Uhl und Isolde Vogel. Im Anschluss stehen Ihnen die KuratorInnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Outdoor-Ausstellung – gefördert aus Mitteln des Bundeskanzleramts.
Erstellung/Kuratierung – gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, des Zukunftsfonds der Republik Österreich und Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme nur mit Anmeldung und einem 3G-Nachweis möglich ist.

Eröffnung: Das Wiener Modell der Radikalisierung. Österreich und die Shoah

Datum: 15.10.2021, 09:00 - 10:00 Uhr

Ort: Haus der Geschichte Österreich, Achtung Outdoor Eröffnung: Heldenplatz / Äußeres Burgtor, 1010 Wien
Wien, Österreich

Url: https://www.hdgoe.at/wiener_modell_der_radikalisierung

Wir bitten Sie darum, sich im Vorfeld anzumelden!
Anmelden

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Schmid, BA
Haus der Geschichte Österreich
Tel. (+43 1) 53410 – 807 | simone.schmid@hdgoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDG0001