Brücke über die Ybbs in Waidhofen an der Ybbs:

Florianibrücke in Zuge der Landesstraße L 6188 wurde saniert

St. Pölten (OTS) - Bei diesem Brückenobjekt handelt es sich um eine dreifeldrige Stahlbeton-Plattenbalken Brücke aus dem Jahr 1985 mit Einzelstützweiten zwischen 23 Metern und 31 Metern und einer Gesamtstützweite von rund 77 Metern. Auf Grund der aufgetretenen altersbedingten Zeitschäden und um eine weitere Substanzschädigung zu vermeiden, wurde das Objekt einer Generalinstandsetzung unterzogen.

Die Arbeiten beinhalteten unter anderem den Abtrag der Randbalken, des Geländers, den Ausbau der alten Fahrbahnübergangskonstruktion und den Abtrag der bituminösen Schichten. Im Zuge der Generalinstandsetzung erfolgte außerdem die Neuherstellung der Abdichtung inklusive neuer Abdichtungsentwässerungen und Tagwasserentwässerungen und des Randbalkens. Das bestehende Geländer wurde wiederverwendet, dementsprechend adaptiert und neu beschichtet. Weiters wurden sämtliche bituminöse Schichten neu hergestellt und diverse Betoninstandsetzungen durchgeführt.

Um die Bauzeit möglichst kurz zu halten und somit die Belastung der Anrainer und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum zu reduzieren, erfolgten die Bauarbeiten unter einer Totalsperre der Brücke innerhalb der Sommerferien. Durch die Errichtung eines Fußgängerkorridors war die Querung an den Wochenenden jedoch möglich. Die Bauarbeiten wurden von der Firma Habau Hoch- und Tiefbaugesellschaft GmbH aus Perg ausgeführt. Die Gesamtbaukosten betrugen rund 600.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001