Zum Inhalt springen

MUSEEN DER VIELFALT: Der KHM-Museumsverband in der ORF-Langen Nacht der Museen 2021

Wien (OTS) - Der KHM-Museumsverband ist bei der diesjährigen ORF-Langen Nacht der Museen am 2. Oktober 2021 mit fünf Standorten in Wien sowie mit Schloss Ambras Innsbruck dabei. Das Kunsthistorische Museum am Maria-Theresien-Platz, das Weltmuseum Wien am Heldenplatz, die Sammlungen in der Neuen Burg, die Kaiserliche Schatzkammer und das Theatermuseum am Lobkowitzplatz laden die Besucher*innen ein, die MUSEEN DER VIELFALT zu erkunden, Neues zu entdecken und Altbekanntes neu zu erleben. Dazu wird ein umfangreiches Programm für Kinder und Erwachsene angeboten.

KUNSTHISTORISCHES MUSEUM

Das Kunsthistorische Museum zählt zu den bedeutendsten Museen der Welt. In den reichen Sammlungen des Hauses können Besucher*innen ein Museum der Vielfalt erleben und faszinierende Objekte aus fünf Jahrtausenden entdecken – von der Zeit des Alten Ägypten bis hin zu Meisterwerken von Bruegel, Tizian, Rubens und vielen anderen.

Von 19 bis 23 Uhr bieten die Kunstvermittler*innen im Kunsthistorischen Museum zu jeder vollen Stunde Highlight-Führungen durch eine der Sammlungen an: durch die Kunstkammer, die Gemäldegalerie und die Antikensammlung zusammen mit der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung. Um 20 und um 22 Uhr gibt es zusätzlich auch eine Tour auf Englisch. Speziell für alle Kinder wird um 19 und um 20 Uhr eine Kinderführung angeboten.

SAMMLUNGEN IN DER NEUEN BURG

Das Ephesos Museum präsentiert Größe und Glanz des antiken Ephesos, das zu den größten Städten der antiken Welt zählte. Mit dem Artemis-Tempel, einem Weltwunder der Antike, war Ephesos bedeutendes Zentrum des Mittelmeerraumes. Skulpturen und Architekturen zeugen vom geheimnisvollen Mysterienheiligtum der griechischen Insel Samothrake. Vom Leben eines lykischen Fürsten erzählen die Reliefplatten seines spektakulären Grabmals, des Heroons von Trysa. Von 19 bis 22 Uhr gibt es beim Infopoint Ephesos die Gelegenheit zu einem Meet the Director mit Sammlungsdirektor Georg Plattner und von 19 bis 21 Uhr gibt es für alle Kinder ein Kinderatelier und eine Mitmachstation.

Die Sammlung alter Musikinstrumente präsentiert weltweit bedeutende Renaissance- und Barockinstrumenten sowie zahlreiche Instrumente, die von berühmten Musikern und Komponisten gespielt wurden. Zu den besonderen Schwerpunkten zählen die einzigartigen Bestände der Wiener Hammerklaviere, der Streichinstrumente Jacob Stainers und der Holzblasinstrumente der Renaissance. Die Highlights der Sammlung können Besucher*innen bei Überblicksführungen um 18.30 Uhr und 20 Uhr näher kennen lernen.

Die Hofjagd- und Rüstkammer zählt weltweit zu den bedeutendsten ihrer Art und ist die bestdokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt. Keine andere Herrscherfamilie war mit so vielen Ländern Europas durch Heirat verbunden wie die Habsburger. Daher sind fast alle westeuropäischen Fürsten vom 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert mit Rüstungen und Prunkwaffen vertreten. Um 19.30 Uhr gibt es eine Kinderführung und um 20.30 Uhr eine Familienführung durch die Sammlung.

Hinweis: Die Sammlungen in der Neuen Burg sind in der Langen Nacht der Museen sowohl über den Eingang Weltmuseum Wien als auch über den Eingang Haus der Geschichte Österreich erreichbar.

KAISERLICHE SCHATZKAMMER

Die bedeutendste Schatzkammer der Welt birgt Kostbarkeiten aus tausend Jahren europäischer Geschichte: von der Krone des Heiligen Römischen Reiches und der österreichischen Kaiserkrone bis zum Schatz des Ordens vom Goldenen Vlies und weiteren legendären Prunkstücken aus dem Besitz der Habsburger.

WELTMUSEUM WIEN

In den 14 Sälen der Schausammlung des Weltmuseum Wien finden sich über 3.000 Objekte, die als Botschafter und Geschichtenerzähler aller Kontinente präsentiert werden. Sie berichten von ihren ursprünglichen Eigentümer*innen und unter welchen Umständen sie ihren Weg in das Museum gefunden haben.

Dieses Jahr erwarten die Besucher*innen spannende Kurzführungen (Begierde, Lust und Fruchtbarkeit um 19 Uhr, Alma M. Karlin um 20 Uhr, Die Sammlerinnen des Weltmuseum Wien um 21 Uhr, Re:Present um 22 Uhr, Menschen und Objekte auf Wanderschaft um 23 Uhr), Kinderführungen (18.30 und 19.30 Uhr), Kinderlesungen (20 Uhr und 21 Uhr). Tanzbegeisterte kommen ebenfalls nicht zu kurz: Alle Besucher*innen sind eingeladen, gemeinsam Poco Poco, einen indonesischen Line Dance, direkt am Heldenplatz vor dem Weltmuseum Wien zu tanzen (20 Uhr, keine Vorkenntnisse erforderlich – nur Lust am Tanzen!).

THEATERMUSEUM

Als eine der größten Dokumentationsstätten ihrer Art zeigt das Theatermuseum die Bühnenkunst in all ihren Spielarten – vom Sprechtheater bis zur Oper, vom Puppenspiel bis zum Tanz. Aktuell sind im Theatermuseum die Ausstellungen „Verehrt ... begehrt ... Theaterkult und Sammelleidenschaft“, „Nuda Veritas. Gustav Klimt und Hermann Bahr", „Der Figurenspiegel von Richard Teschner“ sowie „Spielräume – Bühnen im Modell“ zu sehen.

Um 19, 21 und 23 Uhr werden Kurzführungen durch die Ausstellung „Verehrt … begehrt …“ angeboten. Als Theaterblitzlichter werden um 20, 22 und 24 Uhr Überblicksführung durch das Palais Lobkowitz, die „Spielräume“ und zu Klimt angeboten. Um 19, 20 und 21 Uhr kann man in einem speziellen Workshop „die Schatten tanzen lassen“ und den ganzen Abend lang können Besucher*innen im KOSMOS Puppenspielkunst im Figurentheater Puppen-Protagonist*innen aus der privaten Asservatensammlung von Kuratorin Angela Sixt erleben sowie spannende Einblicke in den „Figurenspiegel“ von Richard Teschner.

SCHLOSS AMBRAS INNSBRUCK

Schloss Ambras Innsbruck ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Tirols und zählt zu den bedeutendsten Museen weltweit. In diesem unvergleichlichen Renaissance-Juwel kann man die berühmten Rüstkammern und die Kunst- und Wunderkammer Erzherzog Ferdinands II. (1529–1585) bewundern sowie ganz aktuelle die große Ausstellung „Mode schauen. Fürstliche Garderobe vom 16. bis 18. Jahrhundert“ (Familienführungen um 20.30 Uhr, um 21.30 Uhr und um 22.30 Uhr). Um 19.30 und 20.30 Uhr gibt es Kinderführungen zum Thema „Harry Potter und die Kammern von Ambras“.

Das komplette Programm mit allen Uhrzeiten der Führungen und Programmpunkte in allen Häusern des KHM-Museumsverbands finden Sie hier: http://www.khm.at/langenacht

Tickets:

€ 15 / € 12 ermäßigt (Ö1-Club-Mitglieder, Schüler*innen, Student*innen, Senior*innen, Menschen mit Behinderung und Präsenzdiener). Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist frei.

Vorverkauf: Ab sofort an allen Museumskassen des KHM-Museumsverbands sowie unter https://langenacht.orf.at/

Hinweis: Es gelten auch während der Langen Nacht der Museen in allen Häusern des KHM-Museumsverbands dieselben Covid-Sicherheitsmaßnahmen wie während des Museumsbesuchs tagsüber. Alle Infos dazu auf: https://bit.ly/KHM_InfosZumBesuch

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Kommunikation
+43 1 525 24 - 4021
info.pr@khm.at
www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001