Zum Inhalt springen

16 Verkehrstote in der vergangenen Woche

264 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 26. September 2021

Wien (OTS) - In der vergangenen Woche starben acht Motorradlenker, vier Pkw-Lenker und jeweils ein E-Bike-Lenker, Klein-Lkw-Lenker, Leichtmotorradlenker und Radfahrer bei Verkehrsunfällen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 23. September 2021, im Bezirk Schwaz, Tirol, bei dem eine Motorradlenkerin ums Leben kam. Die 43-Jährige wollte mit ihrem Motorrad einen Traktor samt Anhänger überholen und dürfte dabei einen entgegenkommenden Pkw übersehen haben. Das Motorrad prallte ungebremst gegen den Pkw des 33-jährigen Deutschen, der keine Möglichkeit mehr hatte auszuweichen. Durch den Aufprall wurde die 43-Jährige gegen den Pkw und anschließend mehrere Meter durch die Luft geschleudert, wodurch sie tödlich verletzt wurde. Der deutsche Pkw-Lenker und seine Beifahrerin wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Wochenende verunglückten zehn Verkehrsteilnehmer tödlich.

Acht Personen kamen in der Vorwoche auf einer Bundesstraße, sechs auf einer Landesstraße und zwei auf einer Gemeindestraße ums Leben. Vier Verkehrstote mussten in Oberösterreich, je drei in Kärnten und Niederösterreich, jeweils zwei im Burgenland und Tirol und jeweils einer in Salzburg und der Steiermark beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in fünf Fällen Unachtsamkeit/Ablenkung, in vier Fällen Überholen, in drei Fällen eine nicht angepasste Geschwindigkeit, zweimal eine Vorrangverletzung und bei einem Unfall eine Missachtung von Ge- oder Verboten. Bei einem tödlichen Unfall konnte die Ursache bisher nicht geklärt werden. Fünf tödliche Verkehrsunfälle waren Alleinunfälle und vier Verkehrstote waren ausländische Staatsangehörige.

Vom 1. Jänner bis 26. September 2021 gab es im österreichischen Straßennetz 264 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2020 waren es ebenfalls 264 und 2019 waren es 319.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Kommissär Harald Sörös, BA MA
Pressesprecher des Ministeriums
+43 (0) 1-531 26 - 2070
harald.soeroes.bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Otmar Bruckner, BA MA
Verkehrsdienst/Strategische Unfallanalyse
Tel.: +43-0-59133-982503
otmar.bruckner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003