14-jähriger Wiener gewinnt italienische Kart-Meisterschaft

Wien (OTS) - Der italienische Rok Cup 2021 in der Junioren Wertung geht an den 14-jährigen Wiener Max Habicht. Mit dem letzten Rennen in Franciacorta nahe Mailand sicherte sich Habicht die Meisterschaft im Zentrum des Kart-Sports mit beeindruckenden 323 Punkten, die dahinter liegende Schweizerin Kiana Naude kam nur auf 255 Punkte. Damit setzt der heimische Kart-Rennfahrer seine Erfolgsserie fort, 2019 wurde Habicht Vize-Staatsmeister, 2020 fuhr er zum CEE-Vizechampion in der Rotax Max Challenge. Homeschooling auf der Rennstrecke, viel Training und ein ständiges Pendeln zwischen Österreich und Italien waren der Alltag und die Basis für den Erfolg. Mit Marcus Neugebauer auf Platz vier fuhr zudem ein weiterer Österreicher in die Spitzenwertung der international besetzten Liga.

Habicht fährt für das italienische Rennteam Zanchi Motorsport, das mit rund 30 Fahrern am Gardasee beheimatet ist.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Reicht
reicht@wolfreicht.com
0664/5234882

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001