Zum Inhalt springen

Schülerunion: Ein Tag, der in die Geschichte der Vertretungsarbeit eingehen wird

Im vergangenen Jahr wurde ein 8-Stufen-Plan präsentiert, um die Schule ins 21. Jahrhundert zu bringen - nach für nach werden viele dieser Pläne nun umgesetzt

Wien (OTS) - Das heutigen Pressegespräch von Bildungsminister Heinz Faßmann, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bildungslandesrätin Christine Haberlander in Linz zum Thema “Digitales Klassenzimmer” ist der Startschuss für die bundesweite Auslieferung der Laptops und Tablets. Für uns als Schülerunion ist dieser Tag wirklich besonders, weil damit eine unserer längsten Forderungen zum Thema Digitalisierung umgesetzt wird.

Digitale Endgeräte sind der Game Changer für den Unterricht, den es gerade braucht. “Die Pandemie hat viel Leid und Schmerz verursacht, aber wenn es um das Thema Digitalisierung geht, war die Pandemie das Beste, was uns passieren konnte”, so die frisch gewählte Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger. Die Auslieferung der Laptops und Tablets sind Teil des letzten Jahres vom BMBWF präsentierten 8-Stufen-Plans zur Digitalisierung.

“Wenn die weiteren Punkte des 8-Stufen-Plans genauso rasch umgesetzt werden, wie die Auslieferung der Endgeräte, holen wir in eineinhalb Jahren das nach, was die vergangenen zehn Jahre verabsäumt wurde”, so die Bundesobfrau Carina Reithmaier. Weiters beinhaltet der Plan des BMBWF beispielsweise die Einführung von Gütesiegel für Lern-Apps oder vertiefende Lehrendenfortbildungen zum Thema Digitalisierung.

Die Schülerunion ist mit über 30.000 Mitgliedern die größte Schülerinnen- und Schülerorganisation Österreichs, in der sich die Mitglieder ehrenamtlich engagieren. Durch ihr vielfältiges Serviceangebot, wie zum Beispiel dem Schulrechtsnotruf und diversen Weiterbildungen, gilt sie als wichtige Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus bringt sie ihre Forderungen in der Bundesschülervertretung (BSV) ein, in der sie im Schuljahr 2021/22 22 von 29 Mandaten stellt. Die Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger kommt ebenfalls von der Schülerunion.

Rückfragen & Kontakt:

Mira Lobnig
Pressesprecherin Schülerunion
mira.lobnig@schuelerunion.at
+43 664 411 68 12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSU0001