Satisfai Health erwirbt weltweite Lizenz für KI-Software zur Erkennung von Barrett-Ösophagus im Frühstadium

Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) - Fortschrittliche klinische Echtzeitdiagnostik für bis zu 150 Millionen Menschen

Satisfai Health, ein führender Anbieter medizinischer Lösungen, der sich auf Anwendungen mit künstlicher Intelligenz (KI), insbesondere im Bereich der Gastrointestinalen Endoskopie spezialisiert hat, hat eine exklusive weltweite Lizenz von der Universität Augsburg und der OTH Regensburg, einer technischen Hochschule für angewandte Wissenschaften, erworben. Satisfai wird KI-Software weiterentwickeln, die die Behandlung von Barrett-Ösophagus verändern wird, insbesondere die Erkennung von Speiseröhrenkrebs im Frühstadium, wenn dieser noch heilbar ist. Barrett ist eine Magen-Darm-Erkrankung, die weltweit etwa 150 Millionen Menschen betrifft. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Erweiterte Bildanalyse am Point of Care.

Die Lizenzierung von KI-gestützter Software durch Satisfai Health soll Klinikern eine schnellere und effektivere Diagnostik bei endoskopischen Eingriffen ermöglichen. Die Diagnose beinhaltet Bildgebung und Biopsien der Speiseröhre, um sie auf präkanzeröse Zellen (Dysplasie) zu überprüfen, die behandelt werden können, um die Entwicklung von Speiseröhrenkrebs zu verhindern.

"KI wird die Endoskopie revolutionieren und unser Tool ist der erste Schritt, um die Erkennung von Barrett-Ösophagus zu verbessern und zu optimieren", erklärte Dr. Helmut Messmann, Professor für Gastroenterologie an der Universität Augsburg und amtierender Präsident der europäischen Gesellschaft für Endoskopie (ESGE). "Ich freue mich sehr, dass wir unsere Forschung in diesem Bereich mit Satisfai fortsetzen."

"Die OTH Regensburg und das Universitätsklinikum Augsburg können jeweils mehrere Jahre erfolgreiche KI-Forschung am oberen Magen-Darm-Trakt vorweisen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Universitäten. "Wir freuen uns, diese Forschungsarbeit gemeinsam mit Satisfai in der klinischen Praxis einzusetzen", so Dr. Christoph Palm, Professor für Bildverarbeitung in der Medizin in Regensburg.

"Wir arbeiten mit Leidenschaft an der Entwicklung von Technologien, die sowohl Ärzten als auch Patienten helfen", so Dr. Michael Byrne, CEO von Satisfai Health und klinischer Professor für Medizin in Vancouver. "Unsere Kooperationen und Partnerschaften zielen darauf ab, Millionen von Patienten mit unterschiedlichen Magen-Darm-Erkrankungen die ideale Versorgung zu bieten."

Dr. James East, außerordentlicher Professor für Gastroenterologie am John Radcliffe Hospital der Universität Oxford, betonte: "Barrett ist das nächste Ziel für KI in der Endoskopie nach dem Dickdarm. Die Zusammenarbeit von Satisfai mit der Messmann-Forschungsgruppe bringt uns einen großen Schritt weiter in Richtung eines Barrett-KI-Experten, der uns in jedem Endoskopie-Untersuchungszimmer zur Seite steht."

Informationen zu Satisfai Health

Satisfai Health ist ein führender Anbieter medizinischer Lösungen, der sich auf KI-Anwendungen für die Gastroenterologie spezialisiert hat.

Weitere Informationen:

https://about.satisfai.health/barretts

https://www.linkedin.com/company/satisfaihealth

Marketing | Branding | PR unter der Leitung von Bammai

www.bammai.com

Rückfragen & Kontakt:

Andrew Stibbs
info@satisfai.health
Logo - mma.prnewswire.com/media/1613160/Satisfai_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0028