Zum Inhalt springen

Regional & saisonal: Neuer Spezialitätenmarkt in Hernals

Pfeffer/Jagsch: Erster Markttag in der Alszeile findet am kommenden Samstag statt.

Wien (OTS/SPW) - „Wir freuen uns sehr. Es wird das ganze Grätzel aufwerten!“, Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Peter Jagsch (SPÖ) ist stolz auf die Neuerung, die Hernals bevorsteht. Denn bereits am kommenden Samstag, den 18. September 2021, wird die Hernalser Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) um 11 Uhr den neuen Spezialitätenmarkt Alszeile am Leopold-Kunschak-Platz in Hernals eröffnen.

„Ich freue mich über die neue Möglichkeit der Nahversorgung und hoffe, dass sich möglichst viele Hernalserinnen und Hernalser persönlich von der hochwertigen Qualität des Angebots überzeugen werden“, lädt die Bezirkschefin zu einem Besuch des Alszeilenmarktes ein.
Rund zwölf Marktstände werden auf dem Spezialitätenmarkt regionale und saisonale Spezialitäten anbieten, von Backwaren bis hin zu Obst und Gemüse.

Mit dem Markt in der Alszeile wird eine Vereinbarung der rot-pinken Fortschrittskoalition umgesetzt. Den Antrag für den Markt stellte die SPÖ bereits im vergangenen Jahr. Ziel der Vereinbarung ist es, bis 2025 in allen Außenbezirken neue Bauern-Märkte an den Wochenenden zu etablieren. Ilse Pfeffer ist begeistert von der raschen Umsetzung in ihrem Bezirk: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Ziel in Hernals bereits heuer umsetzen können und erwarten uns positive Impulse für das gesamte Grätzel“.

In Wien sind Märkte ein wichtiger Faktor für die Grätzelkultur und Lebensqualität. So belegen Frequenzzählungen, dass sich die Wiener Märkte in den vergangenen Jahren über elf Prozent mehr Besucherinnen und Besucher freuen durften.

Startschuss für Attraktivierung des Leopold-Kunschak-Platzes

Die neue Einkaufsmöglichkeit Alszeilenmarkt ist zugleich der Auftakt zu einer Attraktivierung des Leopold-Kunschak-Platzes in unmittelbarer Nähe des Hernalser Friedhofes. Dazu wurde die Gebietsbetreuung Stadterneuerung vom Bezirk beauftragt, Meinungen, Ideen und Wünsche der Anrainerinnen und Anrainer mittels Fragebogen zu erheben.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003