Zum Inhalt springen

Staatssekretärin Mayer tief betroffen über das Ableben von Casper Einem

Wien (OTS) - Betrübt und auch persönlich betroffen zeigt sich Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer angesichts des viel zu frühen Ablebens des ehemaligen Innen- und Wissenschaftsministers Casper Einem. „Ich kann mich glücklich schätzen, Casper Einem persönlich gekannt zu haben, und habe ihn immer als ein Vorbild in Sachen Integrität und Intellektualität in der Politik wahrgenommen“, so Mayer, die während Einems Amtszeit als Wissenschaftsminister als Spitzenbeamtin in seinem Ressort tätig war. „Was viele nicht wissen: Casper Einem hat sich Zeit seines Lebens auch immer für die Anliegen von Künstlerinnen und Künstlern stark gemacht. Auch dafür gebührt ihm mein Dank. Meine Gedanken sind bei seinen Angehörigen.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ODS0002