Zum Inhalt springen

SPÖ-Frauen trauern um Caspar Einem

Holzleitner: "Wir betrauern einen Feministen"

Wien (OTS/SK) - Die SPÖ-Frauen trauern um Caspar Einem: „Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und Freund*innen“, zeigt sich SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner tief betroffen. „Die Sozialdemokratie verliert mit Einem ein wichtiges Korrektiv, eine intellektuelle Stütze und einen engagierten Feministen. Einem war einer, der nicht nur über die Gleichstellung von Frauen und Männern geredet hat, sondern sie gelebt hat“, so Holzleitner. Auch in Sachen Gewaltschutz war Einem immer auf der Seite der Frauen, der in den 90er Jahren mehrere Initiativen der damaligen Frauenministerin Barbara Prammer unterstützte. ****

„Einem war Feminist und Anti-Faschist. Er stand auch immer dann auf der Seite von uns SPÖ-Frauen, wenn wir vor einem Rechtsruck in unserer Gesellschaft gewarnt haben“, so SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Ruth Manninger. Einem hinterlässt eine große Lücke in der Sozialdemokratie. „Seine Vision einer (geschlechter)gerechten Welt hat viele junge Menschen politisiert“, so Holzleitner und Manninger abschließend. (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003